#10 Recht und Gesetz als Zukunftsmotor

Vom Datenschutz bis zu autonomen Fahrzeugen – warum das Recht oft wie eine Bremse wirkt, aber keine sein muss. Dazu: Ernährung in Zukunft ohne Schlachthäuser? - Herzlich willkommen zur zehnten Folge unseres Podcasts „carls zukunft der woche“!  

Wie die Digitalisierung das Recht herausfordert. Wen verklagt man, wenn der Algorithmus einen diskriminiert? Und ist eine Ernährung der Zukunft ohne Schlachthäuser eine Utopie oder ein realistisches Szenario?  

Play-Button drücken und Zukunft hören!

Diese Woche in der Zukunft:

Warum die Digitalisierung das Recht von Grund auf verändert: Ein Gespräch mit Rechtsanwalt und Digitalisierungsexperte Thomas Klindt, Partner bei Noerr. Wenn wir erstmals nicht nur Handlungen, sondern Entscheidungen an Maschinen delegieren, also von der Automatisierung zur Digitalisierung kommen, dann ist auch das Rechtssystem herausgefordert. Ein Gespräch über Werte von Algorithmen und das Image des Rechts als universelle Bremse bei Innovationen. FCKW und die Todesstrafe sind auch dabei.

In der Zukunftsstaffel gibt der Ernährungswissenschaftler Malte Rubach eine Einschätzung zur Frage von Christian Arleth, Rechtsanwalt bei PETA Deutschland. Die Frage lautete: „Wann werden vegane Fleischimitate und echtes Fleisch aus Zellkulturen so verbreitet sein, dass das letzte Schlachthaus und der letzte Maststall schließen?“ Wie Malte Rubach die Zukunft von künstlichem Fleisch einschätzt und wie wiederum seine Frage an die Zukunft lautet, erfahren Sie diese Woche.

Lassen Sie sich inspirieren und viel Spaß beim Anhören!

Werden Sie Teil unseres Zukunftsdialogs und nehmen Sie mit Zukunftsforscher Michael Carl auf Twitter Kontakt auf!

Die Gäste dieser Woche:

Christian Arleth, Rechtsanwalt bei PETA Deutschland e.V.

Malte Rubach, Ernährungswissenschaftler, Geschäftsführer von M.R.EXPERT und Autor von unter anderem „Die Ökobilanz auf dem Teller“ und „Das Geheimnis des gesunden Alterns“.

Thomas Klindt, Rechtsanwalt und Partner der Kanzlei Noerr LLP, Experte für Haftungsfragen rund um Digitalisierung, KI und Connectivity, Herausgeber von juristischen Fachmagazinen und Professor für europäisches Produkt- und Technikrecht an der Universität Bayreuth.

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.