Zum Hauptinhalt springen

Unterstütze den Bucketheads-Podcast

Bucketheads ist der Podcast über die ganze Welt von Star Wars. Von Fans für Fans. Analytisch, konstruktiv, mit viel Aufwand produziert.
von Kevin Arnold

Wähle deine Mitgliedschaft

Bisher unterstützen 5 Mitglieder Bucketheads-Podcast auf Steady

Bucketheads ist schon lange mehr als nur ein Hobby-Podcast. Es ist nah dran an einem professionellen Star Wars-Fan-Magazin zum Hören. Aktuelle Serien werden besprochen und analysiert, es gibt regelmäßige News-Sendungen sowie Gespräche und Analysen zu einer riesigen Bandbreite an Themen. In die Produktion jeder Folge fließen viele Stunden Vor- und Nachbereitung. Das übernimmt Kevin zum großen Teil noch selbst in seiner Freizeit. Aber wie soll ein Mensch allein über so viel Star Wars podcasten?! Mit Deiner Unterstützung kann Kevin mehr und mehr Arbeit verteilen, vor allem auf Cutter, die er dafür bezahlt, dass sie einzelne Folgen schneiden. Das bedeutet unterm Strich: Es gibt weiter gutes Bucketheads für alle und jede Menge Boni für Unterstützende. 

Wie komme ich an die Boni für meine Unterstützung?

Wenn Du Dich über Steady anmeldest und mindestens ab der Stufe "Machtsensitive Bucketheads" unterstützt, erhälst Du Bonus-Podcast-Folgen zu Star Wars-Spielen, Comics und Musik. Die kannst Du direkt über Steady runterladen, oder über Deinen ganz persönlichen RSS-Feed in einem Podcatcher hören. Kevin empfiehlt Podcast Addict. Seit 2022 unterstützt auch Spotify testweise das Anhören von Bonus-Podcasts über Steady.

Die Bucketheads-Tassen bestellt Kevin ungefähr alle drei Monate für die Unterstützenden, die neu dazu gekommen sind. Wenn Du bei Deiner Anmeldung auf Steady Deine Adresse eingetragen hast, musst Du nichts weiter tun.

Ratsmitglieder erfahren über Mail und ggf. die Steady-App, wenn Abstimmungen und Ratssitzungen anstehen.

Warum sind die Unterstützer-Beträge hier anders als bei Patreon?

Patreon und Steady gehen mit Euren Abos, sowie was davon an die Kreativen geht, unterschiedlich um. Beide berechnen zwar noch Steuern und Gebühren, der große Unterschied ist die Mehrwertsteuer.

Beispiel: Die Mehrwertsteuer bei einem 5-Euro-Abo.

Bei Patreon steht zwar 5 Euro drauf, in Wirklichkeit zieht es aber 5,95 Euro von Dir ein, weil es 19 Prozent Mehrwertsteuer draufschlägt. 

Bei Steady zahlst Du in Bezug auf Steuern bei einem 5 Euro-Abo auch wirklich 5 Euro. Aber: Bevor Steady das Geld an Kevin weiterleitet, zieht es ihm 19 Prozent Mehrwertsteuer (und Gebühren) ab.

Folge: Bei Steady kommt bei einem 5 Euro-Abo weniger Geld bei Kevin an, als bei Patreon. Die Abonnierenden kriegen für weniger Geld die gleiche Leistung. Die 3,57 / 5,95 / 10,71-Euro-Stufen auf Steady sind ein Kompromiss, um Steady und Patreon einigermaßen fair auszubalancieren. Aber: Kevin bietet auf Steady auch günstigere Jahres-Abos an. Da zahlst Du dann wirklich 3, 5 oder 9 Euro pro Monat.

Neueste Posts