Vielen Dank für die Unterstützung!

Mittlerweile unterstützen uns hier bei Steady schon 14 Leute. Dankeschön! Ihr helft uns dabei, den Blätter-Podcast auf festere Füße zu stellen und perspektivisch noch mehr Inhalte zu produzieren. In dieser Folge erklärt Helena, warum wir hier bei Steady sind, geben einen Einblick in die Blätter-Redaktion und einen politischen Rückblick auf die vergangenen Monate.

Corona: politischer und redaktioneller Rückblick

Die letzten Monate haben die Redakteurinnen und Redakteure der Blätter, wie so viele, aus dem Homeoffice gearbeitet. Das hat erstaunlich gut funktioniert, resümieren sie nach acht Monaten. Was auch daran liegt,  dass sie inhaltlich klare Leitplanken haben.

Dem Coronavirus haben sich die Blätter in den vergangenen Monaten aus verschiedenen Perspektiven genähert. Auch im Podcast ging es unter anderem um die Kosten durch die Pandemie, um den Wettlauf zum Impfstoff und um die ökonomische Situation für Studierende.

Ab Mitte des Jahres hat sich die Redaktion verstärkt mit der internationalen Herausforderung am 3. November auseinandergesetzt: der bevorstehenden US-Wahl. Die Pandemie hat große Auswirkungen auf das Standing der USA, sie hat schonungslos die Schwächen der Staaten aufgedeckt. Deshalb ging es in den vergangenen Monaten auch um die Frage nach der internationalen Hegemonie – gibt es eine Staffelübergabe der USA an China?

Mit Annett Mängel und Albrecht von Lucke gibt detektor.fm-Moderatorin Helena Schmidt einen Einblick in die Redaktion der Blätter für deutsche und internationale Politik.

Kommentare sind nur für Mitglieder zugänglich. Nimm an der Diskussion teil …