Folge 17: Bildungsfrau Wencke Stegemann

Der gesellschaftliche Ton ist nicht erst durch di… - Der gesellschaftliche Ton ist nicht erst durch die Corona Pandemie rau geworden. Beleidigungen, Hetze, tätliche Übergriffe finden alltäglich statt, überall in Deutschland. Da stellt sich die Frage, wie eine Gesellschaft wieder neu zu einem Miteinander finden kann. Eine Möglichkeit bietet politische Bildung, die mit ihren vielfältigen Angeboten versucht, diskriminierende Strukturen aufzudecken und den konstruktiven Austausch in den Fokus rückt. Ich spreche deshalb in Folge 17 mit Bildungsfrau Wencke Stegemann. Mit ihrem Bildungsunterne...

Der gesellschaftliche Ton ist nicht erst durch die Corona Pandemie rau geworden. Beleidigungen, Hetze, tätliche Übergriffe finden alltäglich statt, überall in Deutschland. Da stellt sich die Frage, wie eine Gesellschaft wieder neu zu einem Miteinander finden kann. Eine Möglichkeit bietet politische Bildung, die mit ihren vielfältigen Angeboten versucht, diskriminierende Strukturen aufzudecken und den konstruktiven Austausch in den Fokus rückt. Ich spreche deshalb in Folge 17 mit Bildungsfrau Wencke Stegemann. Mit ihrem Bildungsunternehmen Stories for Tomorrow hat sie sich vor kurzem auf den Weg gemacht, Jugendliche und Erwachsene zum Thema Antisemitismus zu sensibilisieren. Wir sprechen u.a. über das Potential von Kooperationen zwischen Schulen und außerschulischen Initiativen, welche Rolle Identität und Empathie beim Thema Diskriminierung spielen und welche Hürden aktuell noch bei Gründungsvorhaben im Bildungsbereich im Weg stehen. Wencke findest du unter https://stories-for-tomorrow.de ______________________________________ Du willst mehr über BILDUNGSFRAUEN wissen? Dann klick auf www.bildungsfrauen.de Folgt mir auf Social Media: twitter.com/sabine_bertram www.instagram.com/bildungsfrauen/ www.facebook.com/bildungsfrauen www.linkedin.com/in/bildungsfrau-sabine-bertram/
Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.