Zum Hauptinhalt springen

Entdecke deine Kultur, erkenne dich selbst

"anbruch - Magazin für Kultur & Künftiges" ist ein unabhängiges Projekt zur kulturellen Wiederentdeckung Europas.
von anbruch

Wähle deine Mitgliedschaft

Paket 1 von 4: Bleistift und Blatt Papier
2,50 € pro Monat
monatlich abgerechnet

Auch dein Beitrag ist viel Wert.

Mit Bleistift und auf Papier sind schon die größten Gedanken und Gedichte niedergeschrieben worden.

- entspricht ca. 8 Cent pro Tag, das hat jeder über!

Paket 2 von 4: Notizbuch und voller Kühlschrank
4,50 € pro Monat
monatlich abgerechnet

Du bist ein wichtiger Bestandteil des anbruch.

Wo du bist, ist Aufbruch und vor allem auch etwas zu essen im Kühlschrank. Wir überleben.

- entspricht ca. 15 Cent pro Tag

Paket 3 von 4: Bücher und Zugticket
9,50 € pro Monat
monatlich abgerechnet

Du brennst für die Idee und packst mit an.

Du ermöglichst uns den Erwerb von neuen Büchern und sogar Reisen zu Interviewpartnern. Das Projekt bleibt am Laufen.

- entspricht ca. 30 Cent pro Tag

Paket 4 von 4: Mäzen
25 € pro Monat
monatlich abgerechnet

Was du leistet, lässt sich mit Worten nicht aufwiegen, sondern verdient einzig und allein den Titel Mäzen.

Paket 1 von 4: Bleistift und Blatt Papier
2,50 € pro Monat
monatlich abgerechnet

Auch dein Beitrag ist viel Wert.

Mit Bleistift und auf Papier sind schon die größten Gedanken und Gedichte niedergeschrieben worden.

- entspricht ca. 8 Cent pro Tag, das hat jeder über!

Paket 2 von 4: Notizbuch und voller Kühlschrank
4,50 € pro Monat
monatlich abgerechnet

Du bist ein wichtiger Bestandteil des anbruch.

Wo du bist, ist Aufbruch und vor allem auch etwas zu essen im Kühlschrank. Wir überleben.

- entspricht ca. 15 Cent pro Tag

Paket 3 von 4: Bücher und Zugticket
9,50 € pro Monat
monatlich abgerechnet

Du brennst für die Idee und packst mit an.

Du ermöglichst uns den Erwerb von neuen Büchern und sogar Reisen zu Interviewpartnern. Das Projekt bleibt am Laufen.

- entspricht ca. 30 Cent pro Tag

Paket 4 von 4: Mäzen
25 € pro Monat
monatlich abgerechnet

Was du leistet, lässt sich mit Worten nicht aufwiegen, sondern verdient einzig und allein den Titel Mäzen.

Bisher unterstützen 32 Mitglieder anbruch - Magazin für Kultur & Künftiges mit 305 € im Monat

Kultur & Künftiges

Wir leben in unübersichtlichen Zeiten: Ist das, was wir sehen, auch das, was wirklich ist? Oder gehen wir ständig in die Irre, manipuliert durch Medien, Kulturbetrieb, Politik und eine uns umgebende Scheinwelt? Auf welchen Pfaden werden wir in Zukunft gehen können? Was macht das Leben lebenswert, wenn überall der Zweck den Sinn dominiert? 

anbruch - Magazin für Kultur & Künftiges führt uns durch die verschiedenen Formen der europäischen Kultur, um von dort aus nach dem Künftigen zu fragen. Wir loten die Grundlagen unserer Wahrnehmung aus, um neuen Boden zu gewinnen. Immer wieder verlassen wir dabei den sicheren Boden der Zivilisation und gehen hinaus ins Unbekannte und Ungebahnte. Doch genau in den Begegnungen abseits der öffentlichen Wahrnehmung liegt der Wert unserer Arbeit. Es wächst die Aussicht, das wahre Leben zu erkennen.

Ein Onlinemagazin als Fundstelle

anbruch bietet in Form eines Magazins Etliches zu entdecken, sowohl digital als auch gedruckt. Wir präsentieren regelmäßig Artikel zu den Themen Literatur, Kunst, Lyrik, Philosophie und Zeitgeschehen. Schlaglichter setzen wir dabei mit ausgewählten Interviewpartnern. Wer außerdem auf der Suche nach guten Künstlern, Büchern oder Gedanken ist, wird bei uns fündig. Auf unserem YouTube-Kanal gibt es einige unserer Beiträge zum Hören. Zwei Druckausgaben haben nach Vollendung bereits den Weg in den Druck gefunden. 

Der Podcast

»Wer redet ist nicht tot« heißt der abenteuerliche Kulturpodcast von Tano Gerke und Jonas Maron, der mittlerweile wöchentlich erscheint. Thematisch bewegen sich die Folgen zwischen popkulturellen Stippvisiten und den fundamentalen Schicksalsfragen der Menschheit. Große Namen der europäischen Ideen- und Geistesgeschichte finden im mäandernden Gesprächsverlauf ebenso Berücksichtigung wie zeitgenössische Vertreter der Musik-, Film- oder Celebritywelt. Ob Pornos oder Pornschlegel, Thule oder Toolbar, ProSieben oder Proserpina - hier bedingen und durchdringen sämtliche denkbaren Sphären einander. Geheimnisverrat ist abendlicher Austausch auf abseitigen Pfaden Wandelnder und Umschlag vergessener Edelsteine aus aufgegebenen Stollen des Denkens. Kolb und König rühren mit zwiefacher Stimmgabel an die Dinge, dass der Klang der Wirklichkeit hart und unverfälscht vernommen werde.

Warum wir Euch brauchen

In den vergangen drei Jahren haben wir mit unserem bunten und vielschichtigen Autorenstamm über 250 Artikel geschrieben. Wir arbeiten mit der Überzeugung, dass das, was wir tun, einen Wert hat und gebraucht wird. Keiner unser Autoren wurde bezahlt, das ganze Projekt ist aus reinem Idealismus heraus entstanden – doch auf Dauer kann das nicht so bleiben. Außerdem entstehen regelmäßige Kosten, die durch das Führen von Interviews, Softwarelizenzen oder die Arbeit von Grafikdesignern entstehen. Mit der Qualität des Magazins wächst zudem auch der eigene Anspruch und die Ambitionen, unseren spezifischen Ansatz zu prägen.

Doch das alles geht nicht ohne eure Hilfe. Mit eurer Hilfe halten wir anbruch am Leben und können gemeinsam in eine Zukunft blicken, in der unsere kulturelle Arbeit wichtiger wird denn je.