Comics statt Iphone - Unterstützen Sie narrative Kunst und keine Narreteien

Webcomics für den alltäglichen Gebrauch, frisch und direkt aus der Tretmühle.
von Timo Stoffregen

Wähle deine Mitgliedschaft

Aktuelles Ziel

0% von 100 € im Monat erreicht

War der Comic früher noch an jedem Zeitungskiosk für kleines Hartgeld zu erwerben, hat der neue Comic sein Habitat im virtuellen Raum aufgeschlagen. Problematisch ist hier nur, dass keine minderjährigen Spätibesucher mehr ihr hart verdientes Zigarettengeld für Heftchen voller bunter Bilder ausgeben können. Denn obwohl schon so vieles komplett digitalisiert wurde, die Zigarette kann man immer noch nicht im Internet rauchen. So braucht es also ihre Unterstützung, damit diese harte Arbeit an der narrativen Kunst weiterhin lukrativ bleibt. 

Für ihre Unterstützung bekommen Sie so viele Webcomics, wie das Handgelenk des Künstlers in der Lage ist sich aus dem Ärmel zu schütteln (es sei denn er trägt gerade wieder T-Shirt). Begleiten Sie MATTI, DETLEF und die KATZ bei ihren Streifzügen durch Alltag, Monotonie und Langeweile, zeitweilig geblümt mit etwas Herausragendem (oder noch mehr Eintönigkeit), im Mahlstrom einer Gesellschaft, die nicht mehr alle beieinander hat und somit endlich normal ist.