6 Millionen Tote in 39 Tagen! #COVID19

Framing oder nicht Framing? Das ist hier die Frage!

Hallo an Alle! Hallo Du!

Vielleicht fragst Du Dich wie kommt diese Zahl zustande.

Das war so: Ich habe gewürfelt. Es kam die 5. Die gefiel mir nicht. Ich würfelte wieder. Es kam die 6, die gefiel mir besser. Und mit 6 Nullen dran gefiel sie mir richtig gut! Dann schaute ich, ob ich die Zahl irgendwie mit irgendwas in Verbindung bringen könnte. Weltweit sterben in der Minute 108 Menschen. 60 Minuten x 24 Stunden = ein Tag hat 1440 Minuten. 108 Menschen multipliziert mit 1440 Minuten ergibt, dass 155.520 Menschen am Tag weltweit sterben. 6 Millionen geteilt durch 155.520 Menschen pro Tag ergibt aufgerundet 39 Tage. 6 Millionen Tote in 39 Tagen! Zack! Überschrift war fertig. Ach nee, noch COVID19 dran, dann steht die Zahl mit irgendwas in Bezug. Herrlich!

Vielleicht denkst Du jetzt, dass ist doch totaler Quatsch! Das sehe ich auch so! ; ) Und falls Du jetzt denkst, so etwas kann man dann doch nicht schreiben! Das sehe ich auch so! Vielleicht denkst Du, der Titel ist doch extra so gewählt damit man drauf klickt! Das sehe ich auch so!

Ich habe das jetzt gemacht, weil das ja mittlerweile so üblich ist, ich wollte einfach mal mit der Zeit gehen! ; ) Auslöser war, dass es mich beschäftigte wie man die 3,1 Millionen Menschen ermittelt hat die durch den Lockdown gerettet wurden. Der Tagesspiegel berichtete Anfang der Woche: "Lockdown verhinderte WOHL allein in Europa mehr als drei Millionen Todesfälle", das "wohl" machte mich stutzig, aber ich klickte trotzdem drauf. Dann startete der Artikel mit:

"Studien zufolge haben die Corona-Maßnahmen Millionen INFEKTIONEN(!!) verhindert. Experten in Deutschland raten zu einer vorsichtigen Interpretation der Zahlen."

Das klingt jetzt vielleicht kleinlich, aber ich empfinde es tatsächlich so, dass zwischen einer Infektion und einem Todesfall ein ganzes Leben liegt! Aber das konnte ja ein Tippfehler gewesen sein, deshalb las ich weiter, um zu verstehen wie sich die Zahl der verhinderten Todesfälle ermittelte. Und im Text ist dann doch wieder die Rede von womöglich etwa 3 Millionen verhinderter Todesfälle. Es wird der britische Forscher Seth Flaxman ins Spiel gebracht. Nirgendwo finde ich etwas, wo er die Aussage getroffen hätte, dass wohl über 3 Millionen Todesfälle verhindert wurden (auch nicht auf seinem twitter-Account). Ich suche mir den Artikel von nature raus, auf den sich der Tagesspiegel bezieht: https://www.nature.com/articles/s41586-020-2405-7. Kein Wort von dieser Aussage ist dort zu finden. Dann suche ich mir die Studie raus auf die sich nature bezieht: https://www.nature.com/articles/s41586-020-2405-7_reference.pdf. In der Überschrift steckt schon das Wort Schätzung. Wenn ich das Wort Schätzung höre, gehen mir neuerdings die Nackenhaare hoch. Ich starte trotzdem. Schon im vierten Satz lese ich wieder das Wort estimate. Die Stehhaare verschlimmern sich, ich lese trotzdem weiter. Noch weitere 50 Mal muss ich das Wort estimate lesen, über den Zustand meiner Nackenhaare schweige ich lieber! ; ) Auch in der Studie keine Rede von den 3 Millionen Menschen die wir gerettet haben ... In einem anderen Blatt, in dem Fall TheDetroitNews zu deren Glaubwürdigkeit ich keine Aussage treffen kann, geht man bezogen auf die Studie nur von zehntausenden aus die man gerettet hat ... hm ...

Bezgl. der vorsichtigen Interpretation der Daten hat der Tagesspiegel sich mit Prof. Gerd Antes ausgetauscht, der unter anderem wie folgt zitiert wird: "... Grundsätzlich sei es vernünftig, zur Analyse des Pandemie-Verlaufs auf die Todeszahlen zu schauen, da die Infektionsraten zu sehr davon abhängen, wie viel in einem Land getestet wird. ..."

Um diese Aussage in ihrer Tiefe zu verstehen, lohnt es sich das Video von Samuel Eckert anzuschauen: https://www.youtube.com/watch?v=P7lcdQoB9Cs. Er bereitet dort etwas schneller (Video dauert nur 10 Minuten) auf, was Dr. Martin Haditsch bezgl. der Genauigkeit von Testungen erklärt: https://www.youtube.com/watch?v=st0SyD-VyjM.

Bezgl. Sensitivität und Spezifität eines Tests hatte ich mir bisher keine Gedanken gemacht, weil ich bis vor kurzem gar nicht wusste, was das überhaupt ist. Wenn die Angaben von Herrn Drosten und dem RKI bezgl. der Genauigkeit (Sensitivität und Spezifität) der Testungen stimmen, haben in Deutschland über 160.000 Menschen ein positives Testergebnis erhalten, obwohl sie gesund waren ...

Da fällt mir nun gerade ein, dass ich immer wieder mal in Kommentarzeilen Stimmen von Krankenschwestern gelesen hatte, die darauf aufmerksam machten, dass sie befürchten, dass einige Patienten Therapien bekämen, die sie besser nicht bekommen sollten.

Wie ein Framing (bewusst oder unbewusst) gesetzt ist, beeinflusst uns welche Entscheidung wir treffen! Ich habe dazu vor ein paar Tagen schon einen sehr ausführlichen Artikel geschrieben: https://www.linkedin.com/pulse/widerstand2020-ist-ignoranz-die-arroganz-der-sehenden-bettina-knierim/

Es liegt manchmal gar nicht in unserer Vorstellungskraft, was "Kleinigkeiten" ausmachen. Da es auch gerade eine hohe Aktualität hat kann ich bezogen auf unsere Sichtweise bezgl. Afrika und deren Bevölkerung nur empfehlen mal dieses Video anzuschauen: https://www.youtube.com/watch?v=X6zEfudKS1A. Es ist Wahnsinn wie tief sich in uns falsche Bilder abgespeichert haben OHNE dass wir das wollten!

Ich hab die Nase voll davon! Du auch? Ich will andere Bilder sehen! Bilder, die die Stärken zeigen! Miteinander! Frieden! Yeah! ; )

Und deshalb habe ich mir was "verrücktes" überlegt! In 119 Tagen haben wir Weltfrieden!!

Machst Du mit? Hier geht es zu unserer Aktionsseite: https://steadyhq.com/de/jedeselementzaehlt. Am 10.10.2020 wollen wir es wuppen, dass über 10.000 Menschen gleichzeitig an vielen Orten der Welt Frieden fühlen für mindestens 10 Minuten. Laut einer Studie (ich hoffe, da wurde nicht so viel geschätzt!!!) ; ) sollen bei einem organisierten Frieden fühlen sich signifikante Verbesserungen bezgl. schlimmer Verbrechen und Unfälle einstellen.

Ich freue mich, wenn Du uns hilfst die Nachricht zu verbreiten und uns mit 1 € unterstützt, damit wir die Weltfriedenaktion wirklich gewuppt bekommen!

Pass' gut auf Dich auf und lass' Dich nicht in Framings ziehen, in die Du gar nicht rein willst!

Herzliche Grüße

Bettina

Solo i membri che hanno accesso a questo post possono leggere e scrivere commenti.