Punkfoto - UNSERE Geschichte!

by Karl Nagel
67
Members
391 €
of 500 € per month
Unterstützen

Das weltweit größte Archiv historischer Punkfotos dauerhaft gemeinsam finanzieren!

Next goal

78%
391 € reached
500 € per month
Rechner, Scanner, Technik, Soft- und Hardware in Schuß halten - Zeit für Weiterbildung, Planung, Konzeption. Trommeln, bis der Arzt kommt, damit PUNKFOTO bekannter wird. Neue Videos einstellen.

WWW.PUNKFOTO.DE ist das weltweit größte Online-Archiv historischer Punkfotos. Über 28.000 Bilder von 1976-2000,  registrierte Mitglieder können selbst Fotos aufladen.

Es hört einfach nicht auf ...

Mein Name ist Karl Nagel, und ich bin der Initiator von PUNKFOTO. Seit 1981 klebt mir der Punk wie eine Mischung aus Honig und Scheiße am Hacken - vielleicht kennst Du mich als Musiker, Autor oder auch von dem Rummel rund um die Chaostage und als "Kanzlerkandidat" der APPD. Dann weißt Du, was ich weiß: Punk ist großartig - und der allergrößte Mist!

Punk kommt oft wie eine kraftvolle und widersprüchliche Naturgewalt daher: als Mischung aus (Selbst)Zerstörung und Neuschöpfungen aus Asche und Trümmern.  Als durchgeknallte Subkultur, die nicht nur für mich ein untrennbarer Teil des Lebens war und ist.  

Um Punk in all diesen Facetten detailliert darzustellen - und nicht zur Verherrlichung der "guten, alten Zeit" - begann ich 2007, meine Fotosammlung über das Internet zu veröffentlichen. Im ersten Jahr gingen 800 Bilder online - mittlerweile sind es über 28.000! Und ein Ende ist nicht in Sicht.

Werde PUNKFOTO-Pate!

In den vergangenen 11 Jahren hat PUNKFOTO über 7.000 Arbeitsstunden und 20.000 € verschlungen. Das Archiv ist so groß geworden, ich kann und will es nicht länger alleine tragen.  Auf der anderen Seite ist der PUNKFOTO-Zugang mittlerweile aus rechtlichen Gründen auf registrierte Mitglieder beschränkt. Mitglied kann zudem nur noch werden, wer irgendetwas zu PUNKFOTO beiträgt - also durch das Aufladen neuer Bilder oder finanziell als Spender und Pate!

Was mit dem Fantastilliarden geschieht

Die erschnorrten Gelder gehen leider nicht in meine Privatschatulle, sondern an die aus dem "Archiv der Jugendkulturen" heraus gegründete Stiftung RESPEKT, RESPEKT fördert dann von diesen Geldern die folgenden Aufwendungen und Aktivitäten:

1. Technik und Fixkosten: Server, Scanner, Soft- und Hardware, Büro

2. Entwicklung/Arbeitszeit: Bildbearbeitung, Redaktion, Web-/Datenbank-Programmierung, Fehlerbehebung, Grafik, Promo/Medienarbeit, Videos, Weiterbildung, neue Funktionen

3. Reisen:  Bildersammlungen im ganzen Land aufspüren und vor Ort einscannen

4. Sonstiger Materialzuwachs: Scannen und Bearbeiten alter Fotos, Fanzines, Flyer und Plakate bzw. Integration in PUNKFOTO

Finanzierungsziele

Die Arbeit an PUNKFOTO reicht für einen Vollzeitjob, die bislang eingehenden Spendengelder keineswegs. Mit 500€ monatlich läßt sich das Projekt am Leben halten - aber mehr auch nicht. Welche Aufgaben bei PUNKFOTO umgesetzt werden, hängt also nicht zuletzt davon ab, was Du in den Spendentopf wirfst! 

Dank an alle Paten

Ihr haltet PUNKFOTO am Leben! Eure Unterstützung ist unverzichtbar und gibt vielen Leuten die Möglichkeit, sich über PUNKFOTO mit ihrer eigenen Vergangenheit auseinanderzusetzen.

Please choose a plan

IRO HASS KUSS
5 €
per month
10 €
per month
25 €
per month
- Zugang zum Online-Archiv
- sofortige Mail, sobald neue Fotos, Fanzines, Zeitungssauschnitte, Flyer, Poster aufgeladen wurden (kann abbestellt werden!)
- wie IRO
- nach 6 Monaten das signierte Hardcover-Buch (Arbeitstitel: "Schlund") von Karl Nagel
- wie HASS
- nach 6 Monaten die parallel zum Buch erscheinende LP "Hymnen aus dem Schlund" mit Coverversionen früher deutscher Punk Klassiker von Hans-A-Plast, Cotzbrocken, MCF, SYPH, Östro 430 u.v.a.
IRO
5 €
per month
- Zugang zum Online-Archiv
- sofortige Mail, sobald neue Fotos, Fanzines, Zeitungssauschnitte, Flyer, Poster aufgeladen wurden (kann abbestellt werden!)
HASS
10 €
per month
- wie IRO
- nach 6 Monaten das signierte Hardcover-Buch (Arbeitstitel: "Schlund") von Karl Nagel
KUSS
25 €
per month
- wie HASS
- nach 6 Monaten die parallel zum Buch erscheinende LP "Hymnen aus dem Schlund" mit Coverversionen früher deutscher Punk Klassiker von Hans-A-Plast, Cotzbrocken, MCF, SYPH, Östro 430 u.v.a.
Share this publication with your friends