Ein herzlichen Willkommen an alle neuen Abonnent*innen! Und ein Danke all jenen, die auch nach dem Probemonat dabeigeblieben sind (oder es planen)! Damit unterstützt du das Fortbestehen des Podcasts hier im Grätzl!

Diese Newsletter-Ausgabe erreicht dich zwischen zwei Podcast-Episoden und geht nicht nur an Abonnent*innen, sondern ist auch für alle freigeschaltet, die ich vielleicht zukünftig im Abo begrüßen kann. Warum? Ganz einfach: Es gibt viele Neuigkeiten! Das erwartet dich in dieser Ausgabe:

  • Nord.Post nun auch als YouTube-Kanal
  • Der Podcast in anderen Medien
  • Die Pläne zum "neuen" Praterstern und ein neues Lokal im Grätzl - Ein Überblick

YouTube - Der Nord.Post-Kanal

Es gibt einen Punkt, an dem sich jede*r Podcaster*in fragt, ob man die Folgen auch auf YouTube hochladen soll. Schließlich geht es ja ums Hören und nicht ums Sehen. Da allerdings immer mehr Meschen YouTube als Suchmaschine benützen oder Videos auch nebenbei laufen lassen, habe ich mich dazu entschieden, die bisherigen Episoden sukzessive auf den neuen Nord.Post-Kanal hochzuladen. Ab und zu findest du dort auch tatsächliche Videos, wie etwa jenes, das ich für die Bücher-Folge gemacht habe. In Zukunft soll es auch exklusive Kurz-Videos für euch geben, die den Podcast mit dem Newsletter-Abo unterstützen. Stay tuned, wie es so schön heißt!

Nord.Post in the News

In den vergangenen Wochen haben einige Medien über Nord.Post berichtet. So hat etwa der FALTER in seinem Tagesmedium "Falter.morgen", der als Newsletter verschickt wird, eine Empfehlung abgegeben. 

Das Nordbahnviertel ist eines der wichtigsten städtebaulichen Projekte, die derzeit in Wien entstehen: Im 2. Bezirk wächst ein neuer Stadtteil für 20.000 Bewohnerinnen und Bewohner heran, der bis 2025 fertiggestellt sein soll. Darüber gibt es nicht nur für die Anrainer viel zu erzählen – und das tut die Kulturjournalistin und Schriftstellerin Sonja Harter in ihrem exzellenten Podcast nordpost.at, von dem bereits mehr als ein Dutzend Folgen online abrufbar sind.

Darüber habe ich mich natürlich sehr gefreut. Nur wenige Tage später hat auch die "Bezirkszeitung" über den Podcast berichtet, zuerst online, dann sogar als Titelgeschichte in der Print-Zeitung. Juhu!

Praterstern-Vorplatz soll zur "Oase" werden. Und im Grätzl gibt es bald ein neues Lokal.

Künftig soll der Newsletter auch dazu dienen, euch einen Überblick über aktuelle Entwicklungen in der Nachbarschaft zu geben: mithilfe einer Presse-Schau, damit ihr euch in bestimmte Themen vertiefen könnt.

Vor einigen Wochen hat die SPÖ ihre Pläne für einen Umbau des Praterstern-Vorplatzes bekannt gegeben. So soll ein Ring aus Blumenbeeten entstehen, zusätzliche Bäume werden gepflanzt. Einen Überblick über die Pläne bietet etwa dieser Artikel des ORF. Insgesamt soll das Projekt 7,2 Mio. Euro kosten, Baubeginn ist in diesem Herbst. Rasch gab es jedoch auch heftige Kritik, bei den Neuerungen handle es sich lediglich um "Kosmetik", der Verkehr werde "nicht angegriffen", kritisierte der Verkehrsforscher Ulrich Leth im Standard. Auf den Plan gerufen wurden auch die Grünen, die ja bis zur letzten Wahl die Bezirksvorstehung inne hatten. Sie fordern auch ein Konzept für die Praterstraße, wie es in einer OTS-Aussendung hieß. 

Änderungen gab es bei der geplanten Gastronomie im ehemaligen Polizeigebäude: Statt des "Yamm!" soll nun ein Lokal namens "Habs gut" eröffnen, und das bereits in diesem Herbst, wie man im Bezirksblatt nachlesen kann. Einen genaueren Blick auf die Pläne wirft ein Falstaff-Artikel. Auf der anderen Seite des Pratersterns gibt es übrigens auch etwas Neues: Der Schanigarten der Hendricks Bar wird zum Showroom für junge Künstler, wie man hier in einem Bericht der WKÖ nachlesen kann.

Apropos Lokal: Eine neue kulinarische Location soll es demnächst auch bei uns im Viertel geben. Wie "Heute" berichtet, handelt es sich bei "DaRose" um ein Projekt von Fußballstar David Alaba.

Feedback

Ich lade dich herzlich ein, den Podcast nicht nur auf deiner bevorzugten Plattform wie Spotify oder iTunes zu bewerten, sondern auch hier in den Kommentaren zu schreiben, was dir gefällt - und was dir nicht gefällt. Nur durch die Rückmeldungen aus der Community kann dieser Podcast besser werden!

Folgt ihr dem Podcast schon auf Facebook und Instagram?

Du liest diesen Post und möchtest den Podcast künftig unterstützen, indem du dich für wenige Euro im Monat zum Newsletter anmeldest? 

https://steadyhq.com/de/nordpost/about

Bis zum nächsten Mal! Die neue Episode erscheint am 4. April!

Comments are available for members only. Join the conversation …