Wird es jemals eine Maulbeerblatt-Ausgabe #111 geben?

Darf man überhaupt noch hoffen?

Genaues weiß man nicht aber der Chefredakteur wurde heute beobachtet, wie er sich in seinem klapprigen Passat stadteinwärts bewegte. Mit sich führte er nicht näher genannt sein wollenden Quellen zufolge Druckfahnen für eine Exklusivpublikation und die Inhalte des Redaktionsweihnachtskalenders bis einschließlich 22.12. (Alles andere wäre zu auffällig, sprach er laut Informanten noch zu sich selbst im Gehen.) Ob es sich bei den Druckfahen um die langerwartete Ausgabe #111 handelte, ist nicht mit Gewissheit zu sagen. Bisher ist er auch nicht wiedergekommen. Was mag das alles bedeuten?

Comments are available for members only. Join the conversation …