Die Macht der Mächtigen

"Macht ist die Fähigkeit, andere Menschen zu beeinflussen. Sie entsteht mit der Kontrolle über wertvolle Ressourcen und der Fähigkeit, zu belohnen und zu bestrafen. [...]

Wer das öffentliche Wohl erweitert, erhält Macht. Das erscheint aus evolutionstheoretischer Sicht sinnvoll. Denn es ist die Aufgabe der Mächtigen, das Überleben und Wohl aller sicherzustellen. […] Die weniger kollaborativen Machthaber hinterlassen ein geringeres Vermächtnis oder sorgen dafür, dass im Nachgang Aufräumarbeiten stattfinden müssen. […]

Mit anderen Worten: Manche Menschen mögen hervorragend darin sein, kurzfristig Macht an sich zu reißen und auszuüben. Sie werden aber nicht in der Lage sein, die ihnen übertragenen Aufgaben zu erledigen und Langzeitinteressen zu verfolgen." Prof. Dr. Maren Urner

zitatinte vom 25.07.2020

Bleib neugierig,

Franziska

Mehr zitatinte? Bitte hier entlang: zitatinte.com

Kommentare sind nur für Mitglieder zugänglich. Nimm an der Diskussion teil …