Zum Hauptinhalt springen

#156. tl;dh: Fair zu leben ist scheiße anstrengend

Es geht wieder um faires Fliegen, arme Leute, Klimaskeptiker, die Zukunft unserer Kinder, Sozialpolitik, das Große Ganze, die neoliberale Denke und unseren ganz alltäglichen Rassismus. Featuring Jenny vom Amt und die Kinder.

Links und Hintergründe

Letzte Sendung zum Thema Klima: #155. Wir haben noch zwei Jahre (Öffnet in neuem Fenster) Holgis Gespräch mit dem fairen Fleischer: Wrint694 Fleisch (Öffnet in neuem Fenster) ntv: GDL-Chef Weselsky ist kein Irrer (Öffnet in neuem Fenster) Wikipedia: Fear Of Missing Out – FOMO (Öffnet in neuem Fenster) The New York Times Magazine: Losing Earth – The Decade We Almost Stopped Climate Change (Öffnet in neuem Fenster) Monitor vom 16.08.2018 (Öffnet in neuem Fenster) Beispiel für Gleichzeitigkeit von neuen Ansätzen in nachhaltiger Entwicklung: Wikipedia: Sustainable Development Goals (Öffnet in neuem Fenster) weiter: Sustainable Development Solutions Network (Öffnet in neuem Fenster) Außerdem: Welt im Wandel – Gesellschaftsvertrag für eine Große Transformation (Öffnet in neuem Fenster) Warum das alles? Weil Anthropozän (Öffnet in neuem Fenster) – weil wir verantwortlich sind Deutschlandfunk: EU-Kommission: Online-Befragung zur Zeitumstellung endet (Öffnet in neuem Fenster) Süddeutsche: Die Landwirtschaft ist Teil des Problems (Öffnet in neuem Fenster) Riffreporter: klimasocial (Öffnet in neuem Fenster) Riffreporter: Damit die Menschheit auf dem Planeten Erde überleben kann, braucht sie Hilfe – in Form umfassender Verbote, fordert der Verleger Herbert Lenz. Interview von Christopher Schrader (Öffnet in neuem Fenster) ZEIT Campus: “Die meisten Weißen sehen nur expliziten Rassismus” (Öffnet in neuem Fenster) – Interview mit Robin DiAngelo
Nur zahlende Mitglieder von Klub Wochendämmerung können hier Kommentare lesen und schreiben.