In Arbeit - Information Overkill

-offline is the new luxury-

  

Eine Andeutung auf das Bild habe ich ja bereits in der Projektübersicht gegeben. Nun ist das Bild fast fertig, aber eben nur fast. Aufgrund eines dringenderen Projektes zum Trachtenfest in Lübben musste ich die Fertigstellung verschieben und so fehlt es diesem Beitrag noch am finalen Endbild.

Ich konnte trotzdem ein paar Fotos während der Entstehung machen, die hoffentlich mindestens genauso spannend sind, wie das spätere Bild.

  

Gedanken zum Bild

Mich traf der „Information Overkill“ oder zu Deutsch auch einfach die „Informationsüberflutung“ 2014 mit der Berichterstattung über die Ukraine Krise. 

Heute ist mir bewusst, dass Medien einen auf allen Ebenen „überfluten“ können. Und so bin ich froh mir ab und an eine digitale Auszeit gönnen zu können. Eine Woche ohne Internet in der Natur oder im Urlaub macht einem schnell bewusst, wie sehr einen die digitale Welt vom eigentlichen Leben entfernen kann.

Der schweitzer Historiker und Friedensforscher Dr. Daniele Ganser prägte dazu den sehr treffenden Satz: „Offline ist the new luxury.“

Gegenstand des Bildes ist daher die Reizüberflutung durch digitale Medien im Kontrast zur schönen Natur.

Unten auf der Staffelei siehst du eine kleine Farbskizze, mit deren Hilfe begann ich mit der Anlage der ersten Farben.

 Nach einigen dünnen Farbschichten verdichtete sich allmählich die Fläche zu dem, was mir vorschwebte: Eine große bedrohliche Wand/Flutwelle, die sich über die, am unteren Bildrand angedeutete Landschaft, erhebt. 

Für die Ausarbeitung der Landschaft verwendete ich eigenes Fotomaterial von unserer Hochzeitsreise in der Bretagne. Konkret handelt es sich um Fotos vom Strand in Saint Malo bei Ebbe.

Hier übertrage ich einen Reiter auf das Bild. Ich nutzte dafür einen Stift mit wasservermalbarer Mine (Aquarellstift). Die groben Hilfslinien aus handelsüblicher Tafelkreide dienen mir als Orientierung und sichern mir die Proportionen meiner Vorlage bei der Übertragung.

Das fertige Bild kann ich hoffentlich im März posten. Bis dahin darfst du schon mal auf mein Bild zum Trachtenfest "Drastwa" in Lübben gespannt sein. Es sei schonmal soviel verraten, dass es thematisch durchaus an dieses Bild anknüpft.

Grüße aus Dresden

Stefan Bleyl

Kommentare sind nur für Mitglieder zugänglich. Nimm an der Diskussion teil …