Zum Hauptinhalt springen

Sonnige Ostergrüße aus dem kalten Emsland!

Ich hoffe, ihr habt etwas Muße, um zur Ruhe zu kommen und Kraft zu schöpfen. Schade finde ich, dass unsere 

https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2022/_03/_11/Petition_131775.nc.html

 #FreiVonÖl noch nicht mal die Hälfte des Quorums von 50.000 Stimmen erhalten hat. OBWOHL sich so viele durch den Überfall auf die Ukraine mittlerweile dazu bekennen, dass alles schneller gehen muss. In der Petition sind enorm viele schnell umzusetzende Maßnahmen. Auch wenn ihr der ein oder anderen vielleicht nicht zustimmt: Unterzeichnet, damit wir im Bundestag darüber verhandeln können. 100 Prozent muss es dafür nicht geben, sondern ein Commitment der Willigen.

Hier mal ein paar Hinweise, wie dringlich die Petition ist. Beginnend mit Fakten zur Nicht-Mobilitätswende.

Der Bericht des 

https://expertenrat-klima.de/

zu den Emissionsdaten 2021 ist da:  Gebäude & Verkehr haben das Sektorziel verfehlt. Die Emissionsintensität ist trotz der Pandemie gestiegen und wären dort ohne die Pandemie noch deutlich höher verfehlt worden. Somit wird für Gebäude und Verkehr jetzt nach Paragraph 8 im Klimaschutzgesetz ein Sonderprogramm notwendig. Unfassbar :(

New research: the 100km/h speed limit in Netherlands reduced the number of collisions.   Such a contrast with neighboring Germany, where there is no speed limit & even stating the relationship between speed limits & road safety might get you into trouble.

Quelle: 

https://puc.overheid.nl/rijkswaterstaat/doc/PUC_709794_31/1/

Sehen wir uns eigentlich in Düsseldorf?

Ich halte die Rede auf der großen Bühne :D

Darauf aufbauend begann mein Tag schon wieder mit etwas Wut, aber ohne diese verändern wir ja auch nichts, gell? :)

Anlass Nummer 1 war, dass unser Verkehrsminister lieber Rechenspiele als Mobilitätswende macht.

Das Versprechen von Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP), 2022 mehr Geld ins Schienen- als ins Straßennetz zu investieren, beruht offenbar auf einem Rechentrick. Bei den Investitionen in die Straße würde eine Milliarde Planungskosten einfach so herausgerechnet. Die Investition bliebe dann also weiterhin in die Straße deutlich höher als in die Schiene. Macht nur mich das müde, auch weil es nicht überrascht?

https://www.spiegel.de/wirtschaft/deutsche-bahn-bund-trickst-bei-bahninvestitionen-a-ad7f3908-e9ca-4018-9b39-9669ab20d9e8

Anlass Nummer 2 ist die weiterhin meiner Meinung nach extrem gefährliche, weil industriefeindliche Haltung des Lobbyverbands VDA, der aufgrund angeblich mangelhafter Infrastruktur weiterhin PlugIn-Hybride und eFuels als notwendige "Brückentechnologie" erachtet. 

Dass die Ladeinfrastruktur für den Alltag schon bestens ausreicht, zeigt meine kleine Umfrage bei Twitter und zahlreiche Kommentare. Wir erinnern uns: Fokus bitte auf die 95 Prozent, nicht auf fünf. Zudem bitte die Ladeinstrastruktur für eine autoarme Zukunft planen und nicht auf dem Status Quo von 49 Millionen Pkw basieren. Ok?

https://twitter.com/kkklawitter/status/1515037322437447684

Ich habe endlich meine Liste von Lesungen und Veranstaltungen überarbeitet und aktualisiert. Enthalten sind auch Termine in Bozen, Liechtenstein und Wien im Herbst, hier freue ich mich natürlich immer auch über Lesungen.

Die nächsten Termin sind

19. April Bremen, Zentralbibliothek, 18:00 – 20:00, Eintritt frei

21. April Kiel, 19 Uhr, Räucherei Kiel (Preetzer Straße 35, 24143 Kiel). Anmeldung nicht notwendig.

25. April ADFC München, virtuelle Lesung

Ein Herr aus Hamburg will den Fuhrpark des Unternehmens, für das er arbeitet, auf komplett vollelektrisch umstellen. SO viele Menschen sind weiter als der VDA! Aber auch er kämpft intern gegen die Bullshitbingo-Argument seiner Außendienstler:innen. Den besten Tipp hänge ich euch hier mal rein. Es gibt bereits viele Vorbilder, von denen gelernt werden kann. Zudem beschäftigen wir uns zumeist lieber mit fünf Prozent der Unmöglichkeit als mit 95 Prozent Möglichkeit. Leider. Aber Unternehmen wie das folgende zeigen, dass viel möglich ist, wenn eine Vision besteht und ernsthaft verfolgt wird.

https://www.electrive.net/2022/04/14/8-jahre-elektromobilitaet-im-fuhrpark-dirk-braun-von-bridgingit-bei-electrive-net-live/

Ziemlich viel Rauschen im Twitterwald erzeugt die "Drohung" von Elon Musk, Aleinbestimmer bei Twitter zu werden. Ich habe auf der Open Source Alternative Mastodon innerhalb weniger Tage mehrere Hundert Follower:innen gewonnen. Zeichen dafür, dass Alternativen getestet werden, falls der "Ernstfall" eintreten sollte. Ihr findet mich hier:

https://norden.social/web/@SheDrivesMobility

Und hier gibt es einen guten Thread zu Mastodon.

https://threadreaderapp.com/thread/1514568834996482048.html

Elon Musk claims to love free speech until the speech is about unionizing Tesla. Jack Cocchiarella

Und in Sachen "cringe" ist grad die Autobahn GmbH ganz vorne.

https://twitter.com/Autobahn_Bund

Wobei...

Und zum Abschluss kleine Empfehlung für meinen aktuellen Livetalk, den ich mit Fuß e. V. und dem Vertreter von VOI E-Scootern gemacht habe. Fazit: Der ganze trouble kommt durch Andi Scheuer. 

Und Miteinander reden ist besser als übereinander.

https://www.youtube.com/watch?v=lcgDP9C0Noo&t=13s

In diesem Sinne: Frohe Ostern, herzlich willkommen an alle neuen steady-Flauschis, ich danke für euren Support - empfehlt den Newsletter gern weiter!

Eure

Katja

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.