DIE GROSSEN UMWELTPROBLEME IN DER HEUTIGEN ZEIT

Die Existenz der Erde und die der Menschen ist stark bedroht - vor allem durch die größten Umweltproblem des 21. Jahrhunderts.

Von der Bedrohung des Klimawandels über das große Plastikmüllproblem bis hin zur immensen Abholzung bedeutender Urwälder - all diese sind schon jetzt ein Problem und können sich in den nächsten Jahren verschlimmern!

Herausforderung 1: Klimawandel

Unsere Erde erwärmt sich: Duch extrem hohe Treibhausgase weltweit, schmelzen die Pole und Arktis und Antarktiseis verschwindet. Permafrostböden in Russlands Sibirien, die Kohlenstoffdioxide speichern, drohen Gase in sehr hohen Mengen freizusetzen, sobald der Frost schmilzt. Der Meeresspiegel könnte drastisch ansteigen, sodass ganze Inselgruppen verschwinden könnten, Küsten und Häfen können ebenso überschwemmt werden.

Wird das 1.5-Grad-Ziel nicht eingehalten bzw. bestenfalls unterboten, können weitere Konsequenzen die Folge sein: Extremwetter sind keine Einzelfälle mehr, Dürre und extreme Trockenheit bedrohen nicht nur die Existenz des Menschen, sondern auch die der Tier- und Pflanzenwelt. Besonders der Koninent Afrika könnte unter extremen Wassermangel leiden. Als Folge werden schätzungsweise über 1 Milliarde Menschen Klimaflüchtlinge sein und das schon bald, wird das 1.5 Grad-Ziel nicht eingehalten! Nochmal kurz zur Erklärung des 1.5 Grad-Ziels: Es sagt aus, dass sich die Erde durchschnittlich um 1.5 Grad Celsius erwärmt im Vergleich zur vorindustriellen Zeit. Viele extreme Wetterfolgen sowie Klimafolgen könnten mit diesem Ziel eingedämmt werden, die bei höherer durschnittlicher Erwärmung auftreten und als Kettenreaktion enden können. Forschern zufolge, könnte bei einer weltweiten Durschnittserwärmung von 2 Grad Celsius über 99 Prozent der Korallenriffe für immer absterben. Dass dadurch wiederrrum, das gesamte Ökosystem Meer stark bedroht ist und es auch weitreichende Folgen geben wird, ist kein Geheimnis!

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.