Lies alles darüber! 

Gestern war ein ereignisreicher Tag. Nicht nur, dass ein LKW in mein Auto gekracht ist und alle Pläne erstmal zusammen mit dem Blech zerstört hat, es war auch noch viel los auf der Arbeit, bei den Mädels, bei Freunden und überhaupt: Eine Nachricht nach der nächsten. (Mental) Overload. Error. 

Ich bin dann gestern abend auf der Couch eingeschlafen, weil ich so erschöpft war. Passiert mir so ungefähr NIE. Also nicht die Erschöpfung, das ist schon mal so (i mean: Mama, Berufstätigkeit, das Schreiben etc... you name it), sondern ich meinte das 'einfach einschlafen'. 

Jedenfalls: Als ich wach wurde , mein Mann kam gerade nach Hause, hörte ich dieses eine Lied, was ich dann als Ohrwurm mit in den Schlaf nahm und heute morgen bereits in Dauerschleife höre: 

"Read all about it Pt III" von Emeli Sandé. 

Hier heisst es: 

"You've got the words to change a nation But you're biting your tongue You've spent a life time stuck in silence Afraid you'll say something wrong If no one ever hears it how we gonna learn your song? So come on, come on Come on, come on

You've got a heart as loud as lions So why let your voice be tamed? Maybe we're a little different There's no need to be ashamed You've got the light to fight the shadows So stop hiding it away Come on, come on"*

Ich übersetze mal kurz wieder frei: 

Du hast die Wörter um eine Nation zu verändern Aber du beisst dir auf die Zunge DU verbringst dein Leben gefangen in Schweigen aus Angst etwas Falsches zu sagen Wenn es nie jemand hört - wie sollen wir dein Lied lernen? Also los, also los!

Dein Herz ist so laut wie ein Löwe also wieso lässt du deine Stimme verstummen? Vielleicht sind wir ein wenig unterschiedich Aber es gibt keinen Grund sich zu schämen Du hast das Licht um alle Schatten zu bekämpfen Also hör auf es zu verstecken!

Irgendwie hat mich das total gepackt und inspiriert. 

In den Zeilen steckt soviel: Hör auf dich zu verstecken, hör auf leise zu sein und vorallem: TU ES. Mach es einfach. Fang an, zeig dich, zeig dein Licht. GO FOR IT! 

Es ist echt bemerkenswert, dass man manchmal (vorallem in Zeiten wo man eventuell gerade anfängt es zu vergessen) wieder daran erinnert wird, wieso man losgehen und anfangen sollte, bzw. wieso man überhaupt mal losgegangen ist. 

Man wird an sein Warum erinnert. An sein "DESHALB!" und an seinen eigenen persönlichen Sinn. 

Und darum geht es ja im Leben schließlich: Seinen Weg zu gehen um das zu erreichen, wofür man ihn geht. Nach und für seinem/n Zweck zu gehen, quasi.

Auch diese Zeilen hier folgen dem Aufruf Sandés, auch wenn ich bis dato nicht wusste, dass auch sie dazu aufgerufen hat: Ich mache, was mein Herz mir sagt, ohne Angst davor, was man dazu sagen könnte.

Könnte es peinlich werden, dass bislang nur so wenige hier mitlesen? Klar. Könnte ich scheitern? Sicher, die Möglichkeit besteht. Könnte man die Zeilen bescheuert finden? Natürlich. 

Aber wenn ich es nicht gemacht hätte... oder besser: Wenn du NICHT machst, was dir dein Herz sagt, wenn du NICHT losgehst für deine Ziele und das was du magst.... Dann ist die Antwort IMMER 'Nein'. Dann scheiterst du ohne Versuch. 

Nochmal: Wenn du es nicht ausprobierst ist die Antwort schon jetzt Nein. 

Du kannst nicht wissen, was passiert, wenn du es nicht machst. DU kannst nicht wissen, was passiert, wenn du dein Ziel nicht verfolgst. 

Und daher schicke ich genau DIR heute diesen kurzen Text. Diesen Reminder: 

Scheitern ist viel, viel weniger schlimm als Reue. 

Denn am Ende deines Lebens wirst du dich nicht ärgern über das, was vielleicht  weniger gut geklappt hat oder was blöd lief. Du wirst es als Erfahrung verbuchen. Du wirst sagen du hast daraus gelernt. Aber du wirst dich über all die verpassten Möglichkeiten und Chancen ärgern. Über das "Was wäre gewesen?" und über das "Hätte ich doch!"

Also: Go for it! 

Egal was. 

Yeah, we're all wonderful, wonderful people So when did we all get so fearful? Now we're finally finding our voices So take a chance, come help me sing this.*

(Ja, wir sind alle wundervoll, wundervolle Menschen. Also wann sind wir alle so ängstlich geworden? Nun finden wir endlich unsere Stimmen (wieder) Also, los, ergreif die Chance, hilf mir (dies zu singen/es hinaus zu schreien))

*Emeli Sandé: Read all about it Pt.III

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.