Zum Hauptinhalt springen

Endlich kostenlos telefonieren!

Ich habe einen neuen Handyvertrag und zahle seitdem keinen Cent mehr fürs Telefonieren. Unglaublich, ich weiß, aber das Ganze funktioniert im Grunde genauso wie Facebook, Insta, TikTok und Twitter und ich verstehe wirklich nicht, warum das nicht alle machen.

Folgendermaßen läuft das: Ich kann anrufen wen ich will, überall auf der Welt - alles kostenlos. Der Anbieter greift dafür auf mein Adressbuch zu und speichert das bei sich ab. Manchmal schlägt er mir sogar noch die Telefonnummern von anderen Leuten vor, die ich vermutlich auch kenne. Wie er darauf kommt, weiß ich nicht, aber seine Vorschläge sind echt erstaunlich präzise und das ist natürlich super praktisch.

Nur die beste Werbung!

Nach den Telefonaten wird mir immer noch ein Werbespot eingespielt. Das klingt jetzt erstmal lästig, man muss aber dazusagen, dass das wirklich sehr gute Werbung ist. Die werbetreibenden Firmen hören bei meinen Gesprächen nämlich zu und spielen dann nur Werbung für Produkte ein, die zu meinen Gesprächen passen.

Wie gesagt: Der Anbieter hat mein gesamtes Adressbuch abgespeichert und trifft auch selbst eine Auswahl an Telefonnummern, von denen er findet, dass ich mit denen mehr telefonieren sollte. Witzigerweise sind das meistens Leute, die mir was verkaufen wollen, oder mit denen ich mich zoffe. Keine Ahnung, warum der Anbieter will, dass ich mit denen rede, aber scheinbar findet er Verkaufs- und Streitgespräche besser als normalen Smalltalk mit Leuten, die ich mag. Telefonnummern von denen werden mir nur noch angezeigt, wenn ich aktiv nach ihnen suche. Aber egal, kann man sich ja mal ein bisschen Mühe geben.

Die größte Neuerung bei diesem Handyvertrag sind eigentlich die Telefonate mit Leuten, die ich überhaupt nicht kenne, aber die der Anbieter irgendwie wichtig für mich findet. Manchmal, wenn ich das Telefon in die Hand nehme, verbindet er mich automatisch mit jemandem, der mir erzählt, wie großartig sein Leben ist, was meistens an probiotischen Nahrungsergänzungsmitteln oder einer straffenden Gesichtscreme liegt. Ab und zu kriege ich auch Anrufe von Nazis, die mich beschimpfen und krude Thesen verbreiten. Ich habe die Leute von der Telefongesellschaft schonmal gefragt, ob man das nicht unterbinden könnte, aber die meinten, das gehört zur Meinungsfreiheit, da kann man wenig machen. Außerdem haben sie meine Telefonnummer wohl für teuer Geld an entsprechende Parteien verkauft, da können sie denen ja jetzt schlecht verbieten, mich anzurufen.

"Auflegen" ist vorbei!

Aber egal: Für mich ist das einzig entscheidende, dass ich völlig umsonst telefonieren kann, so lange ich will. Eigentlich telefoniere ich sogar rund um die Uhr, denn „auflegen“ in dem Sinne gibt es nicht mehr. Wenn ich ein Gespräch beende, zeichnet mein Telefon trotzdem weiterhin alles auf, was ich oder alle anderen in meiner Wohnung so sagen. Das ist aber auch total sinnvoll, denn wenn ich zum Beispiel am Schrank stehe und sage: „Ach Mist, Kaffee ist alle!“, verbindet mich mein Anbieter das nächste Mal, wenn ich das Telefon in die Hand nehme, automatisch mit einem Kaffeeröster. Mega praktisch.

Kleines Manko: Wenn ich am Telefon über Sex, über Brüste oder auch nur Nippel rede, dann wird das Gespräch sofort beendet und mein Anschluss für ein paar Wochen gesperrt. Aber na ja, muss man über sowas am Telefon reden? Ich finde nicht.

Was auch ein Riesenvorteil ist: Alle meine Telefonate werden aufgezeichnet und zeitlich unbegrenzt auf irgendwelchen Servern gespeichert. Mega praktisch, falls man sich nochmal ein altes Telefongespräch anhören will. Wobei: Ich weiß gar nicht, ob ich selbst auf diese Aufzeichnungen zugreifen, oder sie vielleicht auch löschen könnte. Ich schätze, das steht in den AGB des Anbieters, aber ich habe noch nie gehört, dass die irgendwer gelesen hätte. Angeblich steht da auch, dass der Anbieter Teile meiner Gespräche jederzeit an andere Leute verkaufen kann, aber ganz ehrlich: Was sollen andere Leute mit meinen Telefongesprächen anfangen? Macht für mich keinen Sinn.

Wer macht sowas?

Jetzt fragt Ihr euch natürlich: Wer ist dieser geheimnisvolle Anbieter? Tja, da wird’s schwierig, denn ehrlich gesagt weiß ich das selbst nicht so genau. Gerüchten zufolge ist es entweder ein stinkreicher US-Amerikaner mit einer etwas zweifelhaften politischen Einstellung, der so Sachen wie Faschismus, Homophobie und Antisemitismus nicht so eng sieht, oder es ist ein Konzern, der eng mit einem kommunistischen Regime verbandelt ist. Beides natürlich ein bisschen shady, aber na ja, irgendwas ist halt immer.

Haha, je länger ich drüber nachdenke, umso witziger finde ich das. Ich meine: Wenn die wüssten, dass ich total anders drauf bin als sie, dann würden die mich doch niemals umsonst telefonieren lassen!

Hahaha, mein Gott, müssen die dumm sein!!

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.