Zum Hauptinhalt springen

A feminist world - unsere feministischen Utopien und Träume

Laura Lucas und Lena Sindermann haben einen feministischen Zauberstab in die Hand genommen, und machen sich die Welt, wie sie ihnen gefallen würde - eine Welt ohne Sexismus, Rassismus, Ableismus und Klassismus, eine faire und menschenfreundliche Welt.

Wie wäre eine Welt, wenn ihr euch alles nach euren Wünschen zurecht basteln könntet? Laura Lucas und Lena Sindermann wagen dieses Gedankenexperiment und brainstormen in dieser Folge über feministische Utopien und Träume.

Sie würden die Innenstädte neu bauen und kinderfreundliche Wege errichten, auf barrierefreie und autofreie Straßen achten, sie würden den Kapitalismus von Grund auf reformieren und Politik nach den Menschen und der Umwelt ausrichten. Die beiden lassen ihren Träumen heute freien Lauf und reformieren die Welt nach intersektional feministischen Maßstäben. Denn schnell wird klar, dass eine gerechte Welt ohne Feminismus nicht funktionieren kann.

Links und Hintergründe

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.