Alle Beiträge

Willst Du das Ende vorm Anfang wissen?

Hallo an Alle!

Als ich mit meiner Idee zum Weltfriedenexperiment https://steadyhq.com/de/jedeselementzaehlt startete, fragte mich jemand, was ich mache, wenn ich es nicht schaffe. Die Frage irritierte mich für einen Moment. Wenn ich es nicht schaffe, hat sich an meiner Ausgangsposition nichts geändert. Was habe ich zu verlieren? Ich lasse mich im Moment einfach Tag für Tag auf Gedanken rund um das Thema Frieden ein und teile diese Gedanken mit Menschen, die sie lesen mögen.

Am Ende werde ich vielleicht am 10.10.2020 kein Friedensexperiment durchführen können, sondern vielleicht werde ich "nur" mich 125 Tage mit dem Thema Frieden in seiner Vielfältigkeit beschäftigt haben. Vielleicht werde ich am Ende andere damit berührt haben oder einen Moment zum Innehalten gebracht haben. Vielleicht wird es am Ende ein Buch sein: "Als wir beinahe in 125 Tagen hätten Weltfrieden haben können ..." oder es klappt und Tausende und Abertausende machen mit. Weil ich das Ende nicht kenne, ist es überhaupt so spannend, dass ich mich Tag für Tag nun darauf einlasse.

Aber auch ich habe einen Lernprozess hinter mir. Es gab eine Phase in meinem Leben, da hatte ich diese Fähigkeit "verloren". Es brachen über mich zig Schicksalsschläge in dichter Folge herein, von denen eigentlich auch schon einer alleine gereicht hätte, um einem den Boden unter den Füßen weg zu ziehen. Ich stand noch, aber ich war angezählt! Wenn man schon angezählt ist, möchte man eins natürlich auf gar keinen Fall: noch einen Schlag! Also nahm ich eine "Schonhaltung" ein. Wenn man sich keinen Situationen aussetzt bei denen man einen Schlag kassieren könnte, fühlte sich das für mich aber irgendwann an wie lebendig begraben zu sein. Und so wollte ich meine Fähigkeit, mich einlassen zu können, zurück haben. Aber ich wusste nicht wie!

Geschafft habe ich es mit den Erkenntnissen, die Viktor Frankl mit uns geteilt hat. Der Mann hatte das Konzentrationslager überlebt, aber er verlor dort seine Frau, seinen Bruder und seine Eltern. Und in all diesen Erniedrigungen, die man ihm noch zusätzlich antat, wurde ihm klar, dass man ihm eine Freiheit nicht nehmen kann, nämlich wie er mit diesen Erlebnissen umgehen will. Über unsere Reflexe haben wir keine Macht, weil der Reflex schneller ist als unser Gehirn. Aber wenn man den Moment des Reflexes überwunden hat, kann man eine ganz bewusste Entscheidung treffen wie man mit einem Ereignis umgehen will. Wir können nicht verhindern, dass uns Menschen Schmerzen zufügen, aber wir können verhindern, dass wir unter der Entscheidung leiden wie wir damit umgehen wollen.

Wenn ich "Angst" davor habe noch einmal erniedrigt, beleidigt, verletzt zu werden, dann treffe ich (in dem Fall oft unbewusst) die Entscheidung mich Situationen mit diesem eventuellen Potential nicht mehr auszusetzen. Und so hatte man nicht nur ein leidvolles Erlebnis, sondern bleibt auch noch im Leiden.

Eine Frage von Frankl finde ich klasse: Ob man sich alles von sich selbst gefallen lassen müsse?

Das ist eine super Frage, um ins Nachdenken zu kommen!

Wir können es unmöglich schaffen alle Unsicherheiten und schmerzvollen Ereignisse aus unserem Leben zu eliminieren. Dann sind wir wie im gestrigen Artikel geschrieben auf dem Weg zum langweiligen Paradies: einer "Technokratie": https://www.linkedin.com/pulse/frieden-ja-aber-bitte-kein-langweiliges-paradies-bettina-knierim/.

Aber wir können Resilienz erlernen, dann finden wir mit den schlimmsten Ereignissen einen Umgang, der uns nicht noch zusätzlich leiden lässt. Und so kann man sich “alles” trauen und hat für den worst case sein Rüstzeug dabei.

Es wäre toll, wenn schon in Kindergärten und Schulen Resilienztrainings auf dem Stundenplan stehen würden! Ich wünsche allen nachkommenden Generationen, dass es eines Tages so sein wird.

Also egal, wo mich dieser Weg nach 125 Tagen hingeführt haben wird, freue ich mich auf die morgige Auseinandersetzung mit dem Thema Frieden und hoffe die heutige gefällt dem ein oder anderen!

Friedliche ; ) Grüße

Bettina

P.S.: Noch 107 Tage bis zum Weltfrieden! ; )

Kommentare sind nur für Mitglieder zugänglich. Nimm an der Diskussion teil …