...when Life becomes a Ride. Dankbarkeit. Angekommen sein.Volles Vertrauen - fühlen, spüren, in jeder einzelnen Körperzelle.Dankbar sein, für meinen Weg, dafür, dass ich ihn gehen darf.Hier und jetzt, mit all seinen Kanten, den Steinen, den tiefen Tälern, den hohen Bergen, all den Herausforderungen, die es auf ihm zu stemmen gilt. Dankbarkeit. Dafür, dass ich am Leben bin. & es fühlen darf.  Mit all seinen Facetten, den guten, wie den vermeintlich „schlechten“.

Dieser Blog, er hat vor einigen Jahren, vielleicht sogar um diese Zeit begonnen. Entstand aus der Intuition heraus, meine Geschichten teilen zu wollen, „Heimatnomadin“ zu einer Marke zu machen, die Mut, Kraft & Hoffnung teilt und schenkt. Gefühle zu vermitteln, von Freiheit, jedoch auch, vom wahren Leben, von all den Problemen, die wir als Päckchen, als unsere Themen, mit uns herumtragen. Es waren so erfüllende wie auch harte Jahre. Der Weg raus aus all den Anstellungen, die mir so viel genommen haben. Der Weg rein in das Investieren eigener Resscourcen, den Aufbau einer starken, resilienten Persönlichkeit. Der Weg rein ins Bikepacken mit Haut & Haar (sprich absolut autark, mit draußen schlafen, unabhängig unterwegs zu sein), das mir solange so krass vor Augen schwebte, ich mich jedoch nie wirklich getraut hatte, der Weg rein in eine Tätigkeit, die mir so sehr entspricht, die Beendigung meiner Doktorarbeit, der Abschluss meiner Yogalehrausbildung als auch meiner Coachingausbildung.

All das - eine Reise von Jahren - und all das, ist noch nicht zu Ende.

...weiter geht es für Dich hier, am neuen Blogbeitrag auf dem Heimatnomadinblog, via:

https://heimatnomadin.com/when-life-becomes-a-ride

Viel Freude beim Lesen, beim sich-Mitnehmen lassen, rein in meine Gedanken & einen Teil der Reise der letzten Jahre, und vielleicht auch, der noch folgenden.

Alles Liebe heute aus Freiburg an Dich. 

Leona

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.