Zum Hauptinhalt springen

Alleinerziehend in die Osterferien

Male schreibt: Wir empfindet ihr die Schulferien bzw. den Urlaub als AE? Wie schafft man es ohne Unterstützung?

Liebe Male, die Osterferien stehen an und damit zwei Wochen ohne Schule für mein Kind. Man könnte meinen, nach sieben Jahren Mutterschaft hätte ich den Dreh langsam raus und würde schon zum Jahresbeginn alle Ferien einplanen. Aber stattdessen lasse ich mich jedes Mal wieder kalt überraschen – als wäre das Leben sonst zu langweilig. Woran ich mich nach fast sechs Jahren allein- bzw. getrennterziehend allerdings sehr gewöhnt habe: Urlaub allein, mit Kind. Alles läuft unter dem Motto „Mach das Beste draus“. Und auch wenn du fragst, wie du es ohne Unterstützung schaffst: Auch kleine Kniffe können die freie Zeit erleichtern!

Ich habe als Alleinerziehende schon sehr ausgefallene Urlaube mit meinem Kind unternommen. Nur ein Beispiel: Als er drei Jahre alt war haben wir mit hunderten anderen Menschen in einem Wald in Polen gezeltet, im Fluss gebadet und in ausgegrabenen Löchern notdürftig unsere Geschäfte verrichtet. „Rainbow Gathering“ nannte sich dieses groß angelegte Treffen unter Naturliebhaber*innen. Aber nix mit Rainbow, trotz Dauerregen: Stattdessen war der Boden komplett schlammig und mein Kind entschied sich, nur noch auf meinem Körper zu wohnen, weil er den Matsch keinesfalls berühren wollte. Nach einer Woche waren all unsere Sachen durchnässt, das Zelt stank modrig und ein Magen-Darm-Virus breitete sich unter den Waldcampern aus. Nichts wie weg! Ich schmiss  unsere Sachen ins Mietauto und fuhr vom südlichen Polen elf Stunden durch bis nach Berlin. Danach brauchte ich zwei Wochen, um mich von unserem „Urlaub“ zu erholen. Was ich aus Urlauben wie diesen gelernt habe und dir weitergeben möchte: Keep it simple!

Um diesen Beitrag lesen zu können, musst du Mitglied werden. Mitglieder helfen uns, unsere Arbeit zu finanzieren, damit wir langfristig bestehen bleiben können.

Zu unseren Paketen (Öffnet in neuem Fenster)

1 Kommentar

Möchtest du die Kommentare sehen?
Werde Mitglied von Dear Single Parents I Wut- & Mutbriefe für Alleinerziehende und diskutiere mit.
Mitglied werden