Die Schleppleine nie am Halsband befestigen! - Aber warum eigentlich nicht?

Die Schleppleine ist eine tolle Möglichkeit deinem Hund mehr Freiraum zu gewähren. Sie eignet sich auch super für das Hundetraining. Zum Beispiel kannst du mit ihr super den Rückruf üben. 

Auch gibt sie uns Hundehalter:innen ein besseres Gefühl, da der Hund ja immer noch angeleint ist, auch wenn er sich weiter weg befindet! Wir können also auch auf Distanz auf Ihn einwirken. 

Ganz wichtig ist! Die Schleppleine dar NIE am Halsband befestigt werden, sondern immer nur am Brustgeschirr. Die Kombination mit  Schleppleine geht alternativlos und ausschließlich mit einem Brustgeschirr. Denn je länger die Leine, desto mehr Geschwindigkeit kann der Hund aufnehmen, um zuletzt mit Karacho in das Leinenende zu brettern. Bei einem Halsband wirkt dieser heftige  Ruck nur auf wenige Quadratzentimeter am Hals des Hundes, an dem sich auch wichtige Organe (Kehlkopf, Luftröhre) befinden. Hier kann es zu wirklich schlimmen Verletzungen kommen!

Übrigens gibt es Schleppleinen in den unterschiedlichsten Längen und Materialien. Informiere Dich vorab gut über Vor- und Nachteile der jeweiligen Materialien. Ich bin ein absoluter Fan von Biothanen Schleppleinen :-)

Kommentare sind nur für Mitglieder zugänglich. Nimm an der Diskussion teil …