Zum Hauptinhalt springen

Pokecheck: Wie Leon Draisaitl Räume schafft

von Christoph Fetzer

Leon Draisaitl hat (mal wieder) einen fantastischen Start in die NHL-Saison hingelegt. Der MVP der Saison 2019/20 steht nach 16 Spielen mit neun Toren und 19 Assists auf Platz zwei der Scorerliste hinter - klar - seinem Teamkollegen Connor McDavid. Scoren die beiden in diesem Tempo weiter, steuern sie auf 150 Punkte zu - eine Marke, die in der NHL zuletzt Mario Lemieux in der Saison 1995/96 geknackt hat. 

Für die Gegner heißt es bei Duellen mit den Edmonton Oilers: Alle Augen auf McDavid und Draisaitl. Keinen Meter weichen von den beiden Superstars. So einfach ist das aber nicht, denn nicht nur die spielerischen Fähigkeiten, sondern auch der mcdavidsche und draisaitlische Hockey Sense ist groß. 

Im Spiel der Edmonton Oilers letzte Nacht gegen die Florida Panthers ist mir wieder einmal aufgefallen, wie Leon Draisaitl sich der Bewachung der Gegenspieler entzieht und so Räume schafft. Das möchte ich kurz mit Euch teilen. 

Werde Teil der bissl Hockey Fankurve, um den ganzen Artikel zu lesen.

bissl Hockey supporten

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.