careversive Dichtung 01

Die Pflegekraft (nach Rainer Maria Rilke)

von Sascha Verlan.

Ihr Blick ist vom Vorübergehn an Betten 

so müd geworden, dass er nichts mehr hält. 

Ihr ist, als wären da nur Pflegestätten 

und hinter tausend Betten keine Welt. 

Die Hilfsbereitschaft spricht aus jedem Schritte 

die sich im Alltagsstress so schlimm verzehrt 

ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte 

in der nur selten noch der Wille aufbegehrt. 

Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille 

sich lautlos auf - Dann geht ein Blitz hinein 

und Wut und Zorn durchbrechen dann die Stille 

… und lässt es mit der Pflege sein. 

(c) wu2k.de 

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.