Back to overview

Liebes- und Beziehungssucht: Wenn aus Liebe Abhängigkeit wird

Alles fing an, als ich „Fische“ las, den Roman von Melissa Broder, der die Geschichte einer jungen Frau erzählt, die über die suchtartige Beschäftigung mit Männern versucht, die Leere in ihrem Inneren zu füllen. Dieses Wort, Leere, zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch. Im Versuch, sie nicht fühlen zu müssen, stürzen sich die Protagonistin und die Mitglieder einer Selbsthilfegruppe, die sie besucht, in immer neue Dramen, Beziehungen, One Night Stands.

Was innen fehlt, soll im Außen kompensiert werden, nur ein Gegenüber, so scheint es, kann ihnen das Gefühl geben, wertvoll zu sein. Einer Feministin wie mir hätten sich die Nackenhaare aufstellen müssen und das taten sie auch – weil ich mich so sehr in diesem Buch erkannte. 

Weiterlesen auf Keas Blog