Jan 29, 2018

Januar-Ausgabe 2018 erschienen

Liebe Unterstützer, Freunde und Leser – wir haben #printerwahn.

Bereits seit einem Jahr läuft unsere Crowdfunding-Aktion mittlerweile. Da die Existenz unserer Zeitung vorerst gesichert ist, wollen wir nun wieder einen Gang hochschalten und uns so präsentieren, wie wir das viele Jahre lang gemacht haben - bevor die erheblichen finanziellen Probleme kamen. Das heißt: Wir drucken im Januar ausnahmsweise wieder 20 statt 16 Seiten. Unser Ziel ist es, dass das keine Ausnahme bleibt, sondern dass wir auch im kommenden Semester mit 20 Seiten an den Start gehen können. Viele interessante Themen und tolle Ideen haben ansonsten keinen Platz. Wenn ihr uns beim Crowdfunding unterstützt und wir innerhalb der nächsten Wochen die 500-Euro-Marke knacken, haben wir unser Ziel erreicht.

In der aktuellen Ausgabe sind die "Bonusseiten" entsprechend markiert. Das Interview mit detektor.fm, die Vorstellung der politischen Parteijugendorganisationen in Leipzig, die futuristische Fotostory und die traditionelle Satire wären auf der Strecke geblieben, wenn wir wieder nur 16 Seiten gedruckt hätten. Die komplette Ausgabe gibt's auf unserer Homepage als PDF. Dort findet ihr auch ein Video mit Maren und Lisa, die ein bisschen was über den Inhalt erzählen.