Kamerata Obskura Berlin

by Heinrich Klassen
0
Subscribers
0 €
of 500 € per month
Unterstützen

tanzkonzert ohne stühle. »slawische märsche & wiener volksmusi’« mit der KAMERATA OBSKURA Wir spielen 4 Konzerte mit 12 Bläser

Next goal

0%
0 € reached
500 € per month
Mit Eurer Hilfe könnten wir unsere Musiker bezahlen, Plakate drucken, ein Video aufnehmen und mehr Konzerte in der ganzen Stadt spielen. Danke für Eure Unterstützung!
Project
Updates

kamerata obskura berlin 

12 bläser, cello & kontrabass 

3.3.17 20h KONZERT 

Saal Kreuzkirche Schmargendorf / Hohenzollerndamm

5.3.17 18h KONZERT 

Haus 13, Pfefferberg / Schönhauser Allee 

Im März 2017 spielen wir mit 12 Ausnahmemusikern Tänze & Märsche von Mozart und Dvorak. Damit die Energie bei den Zuhörern auch frei werden kann, wird das Publikum höflich zum Tanz gebeten: es wird nämlich nur Stühle für die Konzertpause geben. Dvoraks Selbstverständnis als “einfacher tschechischer Musikant” im blühenden Musikleben der Metropole Prag können wir in seiner Serenade nicht nachvollziehen. Das sogenannte Menuett, besteht in Wahrheit aus tschechischen Volkstänzen. 

Die gemächliche Sousedská und der schnelle Furiant können ihre niedere Geburt nicht verhehlen, sondern verraten sie durch janacekhafte Eskapaden. Das Andante dagegen gibt sich einem romantischen Traum von Mozart hin. In der Besetzung seiner Bläserserenade hat sich Dvorak an Mozarts B-Dur-Werk für 12 Bläser und Kontrabass angelehnt. Er setzte aber zusätzlich zum Kontrabass ein obligates Violoncello ein, was die Farbpalette der Bläser dezent mit streicherischen Zutaten (Pizzicato etc.) würzt und den Klang romantischer macht. Bei der berühmten «Gran Partita» kann man kaum glauben, dass Mozart dieses vor Einfällen strotzende Werk in nur 14 Tagen komponiert hat: in der Farbpallette lösen stilisierte böhmische Dorfmusik, romantisch-träumerische Töne und archaisch herbe Klänge einander ab. 

Die Bläser der Kamerata Obskura setzen sich aus Musikern des Jungen Ensemble Berlin, Reflektor Ensemble, Staatskapelle Berlin, Ensemble Modern, der jungen norddeutschen philharmonie und neophon ensemble zusammen und möchte den Spaß am Tanzen und der zu Unrecht vernachlässigten Bläsermusik mit dem Publikum teilen. Durch leise Töne und klangliche Größe werden ihre Konzerte zu einem intensiven Erlebnis und die emotionale Reise durch die Kompositionen von Mozart & Dvorak fühlbar.

Bitte helft uns unser erstes Projekt im März erfolgreich durchzuführen!

Please choose a plan

Studenten fördern uns Berufstätige spenden etwas Großzügige Unterstützer
5 €
per month
35 €
per month
200 €
per month
Studenten fördern uns
5 €
per month
Berufstätige spenden etwas
35 €
per month
Großzügige Unterstützer
200 €
per month
Share this project with your friends