Wochendämmerung

von Katrin und Holger
621
Unterstützer
3.365,50 €
von 4.000 € pro Monat
Unterstützen

Der unterhaltsame und knackige Wochenrückblicks-Podcast mit Katrin Rönicke und Holger Klein. Jeden Freitag!

Nächstes Ziel

85%
3.366 € erreicht
4.000 € pro Monat
Ermöglicht uns noch mehr ausführliche Hintergrund-Informationen zu komplexen Themen wie Simbabwe, China oder Jerusalem und Interviews mit Expertinnen & Experten zu einem Thema der Woche!
Projekt
Updates 29
14.07.2018

#152. “Diese Kluft scheint mir kaum noch überbrückbar” – Interview mit Herfried Münkler

Der Politikwissenschaftler im Interview zur wirklichen Krise in Deutschland, die sich weniger um Geflüchtete, als um die Volksparteien und ihre Zerfaserung dreht - aber auch um das Verschwinden von "rechts" und "links". Was tun, Herr Münkler?
Weiter …
13.07.2018

#151. Ende des NSU-Prozesses: Die Akten hat der Hund gefressen!

In dieser Woche geht es natürlich um den NSU-Prozess, um Seehofer und Rodrigo Duterte feiert sein verdientes Show-Comeback.
Weiter …
06.07.2018

#150. Glaubt nicht an die permanente Krise! – starring Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

Die, in der Holger die ganze Zeit schlechte Laune hat und zynisch wird - und die mit der Leutheusser-Schnarrenberger.
Weiter …
29.06.2018

#149. Deutschland in der Dauerkrise und der Wahnsinn mit dem Leistungsschutzrecht

In dieser Folge: Kaddas Facebook-Paranoia reloaded; der kleine Deutschlandtrend; hört auf, von einer “Flüchtlingskrise” zu sprechen, ihr Horsts!, die AfD entdeckt die “kleinen Leute”; der Flüchtlingsgipfel und seine bitteren Ergebnisse; ein offener Brief an Seehofer; das ganze Drama um das Leistungsschutzrecht einfach erklärt; warum der ORF nicht nach Rechts rücken darf – und wie man’s vielleicht besser machen könnte; die gefährlichsten Länder der Welt – für Frauen! und ein lustiger twitter-Account (according to Holgi).
Weiter …
22.06.2018

#148. Die heilige Melania, das Cannabis und das Problem mit den schrumpfenden Kuchen

Wir fassen die unglaublichen Ereignisse in den USA zusammen und lassen uns von einer Mittelalter-Historikerin die Rolle Melania Trumps in der Inszenierung der politischen Debatte erklären; wir hören uns an, wie die Zucker-Lobby versucht uns davon zu überzeugen, dass wir benachteiligt werden, wenn die Zuckersteuer kommt; wir blicken gespannt wie ein Flitzebogen Richtung Türkei und drücken alle Daumen für die Opposition; wir sorgen uns um das Bröckeln der Demokratie auf dieser Welt...
Weiter …
15.06.2018

#147. Kim Jong Trump und der rechte Aufstand einer bayerischen Provinzpartei

In dieser Woche: Wir empfehlen Podcasts zum Treffen zwischen Trump und Kim, um schnell zum Eingemachten der Woche zu kommen: Dem Streit zwischen CDU und ihrer bayerischen Provinzschwester CSU. Wir analysieren die Dynamiken dahinter, sind einigermaßen fassungslos über die Skrupellosigkeit, mit der die CSU den bayerischen Wahlkampf auf Bundesebene hebt und wieder einmal Forderungen in Ultimaten packt, die vermutlich rechtswidrig sind. Wir besprechen den Fall der “Aquarius” und was er über den Zustand der EU sagt. Außerdem: ein neuer Rundfunkstaatsvertrag wird kommen – und er wird gut sein.
Weiter …
08.06.2018

#146. Irland, Gauland, Badehose

Katrin und Holger sind in Irland und betrachten die Welt diese Woche durch eine tiefenentspannte Brille: Erdogans einzige Opposition: Die Lira — neues Gesetz zu Krankenkassenbeiträgen — Politisches Framing – was ist das? — späte G20-Rechtsdurchsetzung für protestierende Italiener — Familiennachzug im Bundestag — mehr Mietpreisbremse für alle? — Marshmallow-Test revisited.
Weiter …
01.06.2018

#145. Antisemitische Schulschwänzer und Irlands Demokratie-Vorteil

In dieser Folge: Berichten wir vom bunten Protest am vergangenen Sonntag in Berlin; halten Kaddas Bier und lassen sie erklären, was Bildung ist; warten wir auf die nächste AfD-Kampagne nach Trumpschem Vorbild; visionieren eine mögliche Demokratisierung der Politik durch Citizens’ Assemblys wie in Irland; danken Volker Kauder für seine Verhinderung eines sinnvollen Tabakwerbe-Verbots; hoffen für die Türkei auf eine Abwahl Erdogans; wünschen den Briten eine neue Brexit-Abstimmung mit anderen Vorzeichen; mainsplaint Holger wie man Fliesen bohrt.
Weiter …
25.05.2018

#144. Alle auf die Straße!

Wir rufen euch auf, auf die Straße nach Berlin zu kommen; wundern uns über AfD-Nachläufer, lachen über den islamischen Kindergarten; erklären BDS; lesen den Koalitionstracker und visionieren Europa.
Weiter …
18.05.2018

#143. Könnten wir den anderen Planeten noch mal sehen?

In dieser Folge: Wir greifen die Skepsis der Hörschaft bezüglich der Gewerkschaften und gegenüber des Grundeinkommens auf; lassen Deutschland trenden; rollen Augen über Christian Lindners Bäcker-Anekdote; empfehlen ein Feature über die Treuhand; empören uns über den Hartz-Beschiss der Bundesregierung; lesen Schellnhuber und sprechen mit Nick Reimer einmal ausführlich über die Klimakatastrophe und warum die Menschheit den kollektiven Suizid einfach so hinzunehmen scheint.
Weiter …
11.05.2018

Die, die ausfällt

Leider ist es uns in dieser Woche nicht möglich, euch eine neue Sendung zu präsentieren. Wir hoffen auf euer Verständnis und freuen uns, wenn ihr nächste Woche wieder dabei seid.
Weiter …
04.05.2018

#142. Aber das mit der Sonnencreme könnt ihr uns glauben

Wir berichten über Neues zur North Stream 2-Pipeline, hoffen, dass Trump keinen Friedensnobelpreis bekommt, und dass der Iran-Atomdeal nicht fällt, cremen uns dick ein, sind unzufrieden mit dem Organisationsgrad der Arbeitnehmerschaft, entsetzen uns über deutsche Löhne, fragen uns, wie man karottensüchtig werden kann, wischen uns mit den IGEL-Leistungen gepflegt den Allerwertesten ab, begrüßen die Historikerkommission bei der SPD, erpressen Ungarn, entlarven Polen, haben zwei Meinungen zu Ellwangen, wünschen Assad da hin, wo nix mehr wächst, lutschen Dropse und haben Durst.
Weiter …
27.04.2018

#141. Die, in der Holger übervorbereitet war

In dieser Woche: Wir berichten vom Schicksal der Taubeneltern, freuen wir uns über den Frieden auf der koreanischen Halbinsel, über den neuen US-Außenminister nicht so sehr, machen den “Wie negativ siehst du die Welt”-Test, zeigen den Effekt der Panama Papers in Deutschland, betrauern Daphne Caruana Galizia, deren Tod aber nicht das Ende ihrer Recherchen bedeutet; Wir hören auf, Fisch zu essen (kann mal jemand das mit der Makrele und dem Hering nachschauen?), staunen über die Mietkosten und die untätige Politik, entlarven die “für die Familien”-Quacksalber, träumen von einer Critical Mass der
Weiter …
20.04.2018

#140. Rechte Würstchen und die Atlantik-Brücke

In dieser Folge: Wir verstehen, warum Erdogan die Präsi-Wahlen vorzieht, sorgen uns um die Pressefreiheit in Österreich, lesen offene Briefe an Angela Merkel, checken nochmal gründlich die Atlantik-Brücke durch, fordern euch zu Kommentaren über eure Miet-Situation auf, bewundern TESS und hoffen auf viele schöne Nachrichten aus dem All, erinnern uns an die Seifenoper “Holocaust”, wundern uns über die DPA – über die thüringische Polizei nicht so sehr – und wir freuen uns über Mutanten-Enzyme, die gerne Plastik fressen (wie stellt ihr euch die in eurem Kopf vor? - schickst uns Bilder!)
Weiter …
13.04.2018

#139. Russland, Spahn, Trump - alle bekloppt

In dieser Woche: Wir würdigen den Kampf der FAU gegen miese Arbeitsbedingungen, drücke der Ukraine die Daumen, dass Merkel nicht nur schwurbelt (Chances are bad), versuchen einen Blick auf die momentane Russland-Debatte (und scheitern dabei kläglich, aber lest mehr dekoder!), bemerken, dass Jens Spahn etwas tut!1!!elf, versuchen die News aus den USA zu sortieren, verurteilen Rüstungsexporte, lassen Kuttner nochmal über Dercon abranten, bieten einer Taube und ihrem Ei ein Zuhause und finden endlich die einzig wahre Definition für “Heimat”.
Weiter …
06.04.2018

#138. Sind Ungarn und der Osten einfach in der Pubertät?

In dieser Woche: Wir tragen korrekte Zahlen zur Shoah nach, gähnen ein wenig über den Deutschlandtrend, stellen ein paar Irrtümer der Facebook-Debatte richtig, antizipieren die Wahl in Ungarn, erklären kurz den Kontraktualismus, fühlen uns wie in die Falle getappt und hoffen, dass wir keine Netzstinkstiefel werden, wenn wir alt sind. Am Ende der Sendung gibt es das Interview mit Dennis Horn, der die Facebook-Geschichte einmal ordentlich einordnet, in voller Länge.
Weiter …
30.03.2018

#137. Thesen zur “Islamdebatte”, Holgi an Schulen, Stricher im Vatikan und ein Abschluss an der CSI-Universität

Wir buddeln in Katalonien, verwechseln die Slowakei mit Slowenien, denken über ein Jura-Studium nach (um NSU-Opfer zu erfinden), grübeln über Nord Stream 2, lachen über Donald Trump, bekämpfen Antisemitismus und promoten Belgien für den UN-Sicherheitsrat.
Weiter …
23.03.2018

#136. Putin forever, Konservative die keine Nazis sein wollen und das baldige Ende von Hartz IV

McMaster ist tatsächlich raus, Putin ist tatsächlich gewählt und Holger etwas enttäuscht, dass Putin nun nicht seine letzten Jahre nutzt, um eine menschenfreundlichere Politik zu machen. Katrin hat in der Zeit viel über Konservative gelesen und warum die AfD nicht wirklich konservativ ist, warum “rechts” das neue cool ist und sie hat einen Text aus der Zeit umgeschrieben, um auf etwas aufmerksam zu machen: Wie Radikalisierung funktioniert, egal in welche Richtung. Außerdem geht es um die Rundfunkgebühr in Dänemark (und deren Ende), den Goldman-Sachs-Chef im Finanzministerium unter Olaf Scholz,
Weiter …
16.03.2018

#135. Seehofer, Duterte, Trump, die Pisspolen, Putin und das generische Maskulinum

Trump feuert weiter sein Personal, Putin wird wieder gewählt und die Sparkassen wollen keine Kundinnen. Was kann in so einer Woche aufheitern? - Genau: Irland lässt die Polen abblitzen. Und Mossak Fonseca macht dicht!
Weiter …
Nur für Abonnenten | Abonnieren
09.03.2018

#134. Privilegien sind nicht wie Schokolade

Die Kadda hat ihre Hausaufgaben zu ostreuropäischen Obdachlose in unseren Städten gemacht; der Holgi möchte am internationalen Frauentag auch gerne über Männer reden; es gibt Erkenntnisse über den unbereinigten Gender Pay Gap und die Kopftuchdebatte.
Nur für Abonnenten | Abonnieren
03.03.2018

#133. China ist komisch und der Typ von der Essener Tafel ein Rassist ¯\_(ツ)_/¯

Ein kleiner Nachtrag zum Paragraphen 219a, ein Update zu Venezuela, ein Blick nach China, ein paar Gedanken zur Essener Tafel, die keine Ausländer mehr bedienen will und ein Podcast-Tipp.
23.02.2018

#132. Über 219a, die Lage in Syrien und Donald Trump

Wir streiten ein wenig: Über die Armut, über den Konflikt in Syrien und über 219a. Weitere Themen: Venezuela, Fußball und Features im Radio.
Weiter …
16.02.2018

#131. Kevin, Sex und SPD

Frohes Neues Jahr! Im Jahr des Hundes “ist die Zeit gekommen, in der Sie den Lohn für Ihre harte Arbeit ernten können”! Das wünschen wir auch den Frauen im Iran, die mutig ihre Kopftücher schwenken, obwohl sie dafür einiges riskieren, und das jeden Mittwoch. Donald Trump wird von der Müncher Sicherheitskonferenz als Risiko eingestuft – no surprise! – und die Firma Remington ist pleite, weil in den USA anscheinend niemand mehr Waffen kaufen will – klingt komisch, Holger erklärt, wie das kommt. Außerdem berichtet er wie immer von den neuesten Entwicklungen in Venezuela und Tunesien...
Weiter …
Nur für Abonnenten | Abonnieren
09.02.2018

#130. Dietmar Gabriel und Kim Jong Bumm im Pentagong

Die Quintessenz dieser Sendung: Ab ins Bett, Katrin! Davor wird aber noch einmal der Hammer von Thomas Fischer diskutiert, Venezuela betrachtet, über den Kim Jong Bumm und den Parallel-Spinner aus dem Pentagong die Augen gerollt, der Dietmar Gabriel erfunden, der Koalitionsvertrag diskutiert (der neue wie der alte) und die Wissenschaft zum Gender Pay Gap und zum "Cheddar-Man" angehört.
Nur für Abonnenten | Abonnieren
02.02.2018

#129. Definiere: Volkspartei und Verdachtsberichterstattung

Eine sich aktuell aufdrängende Frage lautet: Ist die SPD eigentlich noch eine “Volkspartei”? Welche Kriterien muss man dafür erfüllen? Noch so eine Frage: Wie verhält es sich mit der Verdachtsberichterstattung im Fall Dieter Wedel durch die ZEIT? Hat Thomas Fischer Recht?
Nur für Abonnenten | Abonnieren
26.01.2018

#128. Blockchain! Glyphosat! Fire and Fury!

Neues aus Venezuela und Tunesien; Nachgefragt zu Glyphosat: Was sagt die Wissenschaft, was sagt Lars Fischer und was sagt Susanne Günther, die tatsächlich damit arbeitet? In Ägypten gibt es Wahlen und warum “Fire & Fury” gute Unterhaltung ist.
Nur für Abonnenten | Abonnieren
19.01.2018

#127. Geistig fit, aber ohne Regierung

In dieser Woche machen wir den Test zur geistigen Gesundheit, den auch Donald Trump machen musste und wir nehmen das Sondierungspapier der GroKo auseinander. Außerdem: Fake News und Schwangerschaftsdemenz…
Nur für Abonnenten | Abonnieren
12.01.2018

#126. Politik per Pappaufsteller - das Zukunftsmodell? (ohne Werbung)

Katrin liefert paar Hintergründe zu den #IranProtests, Holger schaut nach Tunesien und Venezuela, und auch in Deutschland tut sich was: Wirtschaftswachstum hui - Klimaziele pfui. Außerdem: Kostenloser ÖPNV ist zu teuer und China baut ne Seidenstraße.
Nur für Abonnenten | Abonnieren
05.01.2018

#125. Über Gender Studies und das Netz-DG

Warum sind Gender Studies besser als ihr Ruf? Wie stehen die Deutschen zur GroKo, zu Neuwahlen und was ist ihr wichtigstes politisches Thema? Wie kann man ohne fossile Rohstoffe fliegen? Und warum ist das NetzDG vielleicht auch besser, als sein Ruf?