Weddingweiser - die schönen Seiten von Berlin-Wedding

Wir haben eine reichweitenstarke Plattform für den coolsten Stadtteil der Welt, den Wedding, geschaffen. Zeit, das auszubauen!
von Weddingweiser

Wähle deine Mitgliedschaft

Bisher unterstützen 228 Mitglieder Weddingweiser mit 925 € im Monat

Aktuelles Ziel

93% von 1.000 € im Monat erreicht
Wir wollen weiter wachsen: Mehr journalistische Kompetenz, Engagement im Kiez und immer wieder neue Ideen ausprobieren. Das könnt ihr möglich machen.

Zehn Jahre Weddingweiser

2011, der Wedding war noch lange nicht im Kommen, rief Joachim Faust den Blog Weddingweiser ins Leben, um die schönen, spannenden und kreativen Seiten seines durchaus durch Negativschlagzeilen geprägten Lieblingsstadtteils zu zeigen. Auf dem Blog gibt es zwar keine Polizeiberichte, aber viele Artikel und Meinungsbeiträge aus dem Wedding und Gesundbrunnen in all ihrer Vielfalt. Spätestens mit der zugehörigen Facebookseite kamen viele Sympathisierende dazu, nach und nach unterstützten ihn verschiedene Co-Redakteur:innen. Mit der Hilfe vieler Gastautor:innen ist der Weddingweiser zum Informations- und Diskussionsportal im Wedding mit etwa 3.000 Seitenzugriffen am Tag und über 15.000 Facebookfans geworden. Hinzu kommen über 13.000 aktive und schreibfreudige Mitglieder in der Facebook-Gruppe für Nachbarschaftshilfe: unsere Weddingweiser Pinnwand!

Dank der regelmäßigen Unterstützung etwa 200 Weddinger:innen bzw. Wedding-Fans konnten wir in der vergangenen Zeit bereits unseren wöchentlichen Newsletter finanzieren - und sind seither dabei, das alles immer weiter auszubauen. Die mittlerweile 1.500 Newsletter-Abonnenten freuen sich regelmäßig über Gutscheinaktionen und Freikarten von Institutionen, Gewerbetreibenden und Gastronomen aus dem Wedding. Und natürlich landen brandheiße Informationen über den Kiez direkt bei euch im Postfach - jede Woche neu. Neu ist, dass wir jetzt dank eurer Unterstützung jeden Sonntag in Wedding kurz & knapp über die wichtigsten sieben Wedding-News berichten können, gut recherchiert und geschrieben. 

Auch konnten wir bereits ermöglichen, was uns lange auf dem Herzen lag: Wir wollten werbefrei werden - also keine von einem Algorhythmus generierte fremde Werbeanzeigen auf unseren Seiten mehr zulassen - und haben das dank Euch geschafft! Außerdem finanzieren wir mit eurer Hilfe einen Veranstaltungskalender, in den Veranstalter ihre Events selbst eintragen können. 

Und wie soll es weiter gehen?

Statt nur über die Dinge zu berichten, die andere im Wedding machen, würden wir gern auch Projekte selbst gestalten oder einfach nur finanziell unterstützen. So könnten wir unsere Stärke, nämlich unsere Reichweite, zu etwas Sinnvollem einsetzen und dem Wedding das (zurück)geben, wovon er angeblich nur wenig hat: gute Presse ;-)

Unser Plan sieht vor, kleine Finanzierungsziele an bestimmte Dinge zu knüpfen, damit unsere Vorhaben greifbar und transparent bleiben. Das erste Ziel hat es ermöglicht, dass wir einen sehr erfolgreichen Newsletter etabliert haben.  Aber auch in eine professionelle Wochenschau investieren wir, denn diese stundenlange Kleinarbeit lässt sich beim besten Willen nicht mehr ganz für "lau" leisten. Seit April 2021 begleiten wir auch die Lokalpolitik intensiver.  

Darüber hinaus fassen wir verstärkt Ziele ins Auge, die konkrete Veranstaltungen betreffen. Hier ermöglicht ihr einen Topf, aus dem die Unterstützung von Projekten oder Events im Kiez bezahlt wird. Der Weddingweiser tritt so als Sponsor auf. 

Ein kleiner Teil des Geldes soll zum Beispiel für die Produktion von Werbemitteln (Aufkleber, Taschen und T-Shirts) verwendet werden. Diese könnten dann bei Gewinnspielen verlost werden oder auf Veranstaltungen an interessierte Menschen verteilt werden. So wird der Weddingweiser auch in der realen Welt bekannt(er) und findet neue Leser*innen.

Insbesondere die, die wir mit unserer Arbeit voranbringen, wie Gastronomen, Kulturschaffende, Kleinunternehmer, Kreative und viele mehr bitten wir, sich einmal zu überlegen, ob sie nicht durch ein Unterstützer-Abo mithelfen können, dass es mit dem Projekt Weddingweiser weitergeht.

Wedding ohne Weiser? Lieber nicht...

... zum Glück gibt es ein kleines Abo bereits ab 2€ im Monat!

Dass bei 2€ das Meiste in Gebühren versickert, ist euch sicher klar - vor allem jetzt, da der Anbieter die Gebühren erhöht hat. Wir haben deshalb ein Unterstützerpaket à 5€, welches uns ermöglicht, die oben genannten Ziele zu erreichen, anstatt lediglich Kosten zu decken und den Weddingweiser-Alltag fortzuführen.

Für besonders spendable Menschen gibt es sogar ein Abo für 15€, das neben der unendlichen Dankbarkeit des ganzen Teams auch exklusive Vorteile mit sich bringt.

Wer uns nur einmalig unterstützen möchte, kann auch einfach auf unser Konto überweisen. Schreibt uns an!

Das sind unsere Unterstützerpakete:

Neueste Posts