Zum Hauptinhalt springen

Über die Sattheit und die Zehn der Kelche im Tarot von Crowley

Manchmal gehe ich in meinen Tarot-Lesungen durch Phasen, in denen sich eine bestimmte Karte immer und immer wieder zeigt. Das ist meistens eine Karte, die sich zuvor nur ganz selten blicken gelassen hat, aber dann eine Dringlichkeit entwickelt, die ganz klar aufzeigt, dass da etwas gesehen werden will.

Aleister Crowley hat in seinem von der ägyptischen Gottheit Thot inspirieren Tarot nicht nur in die großen Arkana und die Hofkarten eine neue Linie hinein gebracht. Die Karten spiegeln sein spirituelles Wissen wieder, dass er durch den Orden des Golden Dawn hatte. Dieses Wissen stützt sich auf die Kaballah und stammt aus einer Zeit in der dieses kabbalistische Wissen nur ganz wenigen Menschen zugänglich war. Der Golden Dawn wird auch ein hermetischer Orden genannt, dh. er war nach Außen hin geschützt bzw. abgeriegelt.

Um diesen Beitrag lesen zu können, musst du Mitglied werden. Mitglieder helfen uns, unsere Arbeit zu finanzieren, damit wir langfristig bestehen bleiben können.

Zu unseren Paketen

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.