Zum Hauptinhalt springen

Die Schlacht bei den Thermopylen

Die Thermopylen: ein Engpass in Griechenland 480 v. Chr. Dort stehen sich Xerxes‘ riesiges Heer und ein Häufchen tapferer Spartaner unter König Leonidas gegenüber. Xerxes ist siegessicher und hat für seine Feinde nur Spott und Hohn übrig. Doch so einfach machen es ihm die Spartaner nicht.

Geschichten der Welt – ein historischer Kampf im antiken Griechenland Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben

Oh, was für ein Sommer ... Was für eine Hitze! Tja, das dachten sich die Spartaner wohl auch, als sie am Höllentor, wie die alten Griechen die Thermopylen nannten, den Persern gegenüberstanden. Neugierig? Hier gelangen die Eiligen unter Euch direkt zur Geschichte:

ABER ACHTUNG! Diese Geschichte hat kein Happy End. Sie ist ernst und tragisch. Und doch ist sie eine der großen und wahren Geschichten der Antike! Warum Höllentor, fragt Ihr Euch? Wegen der gnadenlosen Hitze und des Schwefels, das dort austrat. Sich in solchen Temperaturen auch noch behende bewegen zu müssen, können wir uns wahrscheinlich kaum vorstellen. Jeder scheint bei uns Verständnis zu haben, wenn das Gehirn durch scheinbare Überhitzung einige Fehlmeldungen sendet. Wer hat in den letzten Tagen nicht bereits den Satz gehört:

"Ach ja, das ist die Hitze!"

"Siesta" werden wir in unseren Breitengraden wohl zwangsläufig auch noch kennenlernen. Doch auch noch kämpfen zu müssen in dieser Hitze, tja, darauf hätten die Spartaner sicherlich zu gerne verzichtet!

Unsere Profi-Lauscher finden die Geschichte der legendären Schlacht bereits in ihrem pesönlichen Podcast-Feed.

Falls Ihr auch Lust habt, Mitglied in unserer Rumpelgewumpel-Community zu werden, dann findet Ihr hier 3 Pakete, aus denen Ihr wählen könnt:

Abkühlung scheint noch nicht in Sicht, also machen wir uns kühle Gedanken!

Wir wünschen Euch ein schönes Sommer-Wochenende,

Euer Rumpelgewumpel-Team

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.