Zum Hauptinhalt springen

Der Löwe und die Maus

Pech gehabt! Eine kleine Maus wird von einem hungrigen Löwen erwischt und sieht ihr letztes Stündlein geschlagen. Doch sie gibt nicht auf und bittet ihn, sie frei zu lassen. “Bitte lassen Sie mich gehen, Herr Löwe! Ich verspreche Ihnen: es wird sich lohnen”, fleht die Maus. Doch wie soll ein so kleines Tier dem König des Dschungels behilflich sein?

Geschichten der Welt - eine Fabel des Aesop Keiner ist zu gering, dass er nicht auch einem Mächtigen helfen könnte!

Bereit fürs nächste Freitags-Freebie? Wir bemühen mal wieder Aesop, unseren fabelhaften Freund!

Heute am Start: Ein großes, mächtiges Tier und ein kleines, ziemlich harmloses Tierchen. Kann die kleine Maus wirklich dem König der Tiere helfen? Halt! Bevor Ihr die Geschichte hört, knnt Ihr Euch ja kurz überlegen, ob Euch so eine Situation einfällt. Und auch im übertragenen Sinn: Wann kann eine scheinbar schwache Person einer großen, mächtigen Person wirklich helfen? Hat ja auch etwas zu tun mit: Bin ich kleiner Wurm ohnmächtig? Kann ich auch was drehen? Was bewegen?

Spannende Frage, oder? Damit schicken wir Euch in ein wunderschönes Wochenende!

Es grüßt Euch herzlich rumpelgewumpelig

Euer Rumpelgewumpel-Team

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.