Neue Funktion: Steady bietet einfache Spotify-Integration für exklusive Mitglieder-Podcasts

In Kürze kannst du deine Folgen für Mitglieder direkt auf Spotify veröffentlichen und ihnen so ein reibungsloses Hörerlebnis ermöglichen. Steady ist der exklusive Launch-Partner für die Spotify Open Access Funktion in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Schon seit 2017 können Podcaster auf Steady ihren zahlenden Mitgliedern mit dem personalisierten RSS-Feed exklusive Folgen und Bonusinhalte zur Verfügung stellen. Bisher mussten Mitglieder dafür aber ihre Podcast-App verlassen um den Feed hinzuzufügen – und wenn die Hörer:innen auf Audio-Plattformen wie Spotify unterwegs sind war es oft gar nicht möglich, den Feed zu abonnieren.

Aus diesem Grund freuen wir uns über die Zusammenarbeit mit Spotify als exklusiver Partner in Deutschland, Österreich und der Schweiz für die Spotify Open Access Funktion, die abonnierte Inhalte direkt in der Spotify-App verfügbar macht.

Wie wird Steady + Spotify funktionieren?

Das Hörerlebnis für Mitglieder wird nahtlos sein: Sie müssen die Spotify-App nicht mehr verlassen, um auf exklusive Episoden zuzugreifen!

Podcaster, die Steady nutzen, können in Kürze in ihrem Steady-Backend einen Mitglieder-Podcast für Spotify erstellen und somit ihre Folgen von einem Ort an alle großen Podcast-Apps verteilen. Um auf diese Episoden in Spotify zuzugreifen, müssen die Hörer:innen nur einmalig ihren Steady-Account mit ihrem Spotify-Konto verknüpfen.

Du kannst deine exklusiven Episoden weiterhin auch via RSS Feed anbieten.

Was ist Steady für Podcaster?

Steady ist das einfache Mitgliedschaftssystem von Podcastern für Podcaster.

Wir sind ein kleines Team mit Sitz in Berlin und helfen Tausenden Podcastern, Journalist:innen, Künstler:innen, Musiker:innen und Kreativen, finanzielle Unterstützung von ihren Fans zu erhalten.

Podcaster, die ein Mitgliedschaftsprogramm starten, erhalten einen neuen Weg um mit ihrem Publikum in Kontakt zu treten, stabile Einnahmen aus ihrer kreativen Arbeit zu erzielen und zu wachsen. Wir kümmern uns um Paywalls, Zahlungen und Newsletter-Integrationen, damit sie mit der Produktion von Podcasts weitermachen können. Und wenn sie einfach nur Rat brauchen, wie sie Ihr Mitgliedschaftsprogramm besser und einfacher gestalten können, sind wir für alle da.

Steady macht Mitgliedschaften einfach:

  • 5% deiner Hörer:innen zahlen 5€ pro Monat*
  • Behalte deine Rechte, deinen Workflow, deine Plattform und deine Sponsoren
  • Hoste exklusive Episoden nur für Mitglieder, auch auf Spotify
  • Plus: Kostenloses Newsletter-Tool, um mit deinen Mitgliedern in Kontakt zu bleiben

*Durchschnitt für alle Projekte auf Steady

Welche Podcasts nutzen bereits Steady?

Hunderte Podcasts finanzieren ihre Arbeit über Steady-Mitgliedschaften. Du findest sie alle auf unserer Entdecken-Seite. Hier eine Auswahl:

Kapitel Eins – Ein deutscher Buchpodcast, der seinen Mitgliedern im größten Paket sogar die Möglichkeit bietet, den Inhalt der Sendung zu beeinflussen. Mit fast 300 Mitgliedern, die mit insgesamt 1.481 Euro im Monat unterstützen, kann es sich Kapitel Eins leisten, auf Rezensionsexemplare zu verzichten und unabhängig zu bleiben.

The Pod – Der erste unabhängige Gaming-Podcast. The Pod hat 4.390 Mitglieder mit exklusiven Episoden mit Spielebesprechungen und Expert:innen interviews und verdient 26.553 € pro Monat durch Mitgliedschaften.

Viertausendhertz Studio Das erste deutsche Podcasting-Label, das 2016 gegründet wurde, bietet seinen zahlenden Mitgliedern werbefreie Podcasts, die frühzeitig ausgeliefert werden, bevor sie im kostenfreien Feed erscheinen.

Wie viel kostet Steady für Podcaster?

Es ist komplett kostenlos, auf Steady zu starten. Du kannst deinen Podcast im Rahmen unserer Fair Use Policy auch kostenlos betreiben.

Du zahlst nur dann eine Provision an Steady, wenn du anfängst Geld zu verdienen. Dies hilft uns, die Plattform zu betreiben, dir und deinen Mitgliedern Unterstützung zu bieten und dich vor Betrug zu schützen. Die Provision von Steady beträgt 10%, zuzüglich Kreditkarten- und PayPal-Bearbeitungsgebühren.

Wie kann ich Steady für Podcaster und die Spotify-Integration nutzen?

Du nutzt Steady bereits? Du wirst benachrichtigt, sobald die Spotify-Integration live ist.