Alle Beiträge

DAS GROSSE MISSVERSTÄNDNIS VOM MONOGAMEN URMENSCHEN

Der Mensch ist gut. Schaut euch kleine Kinder an: mini Menschen in Reinform. Für jedes Kind ist es das Größte glücklich zu sein, zu teilen, miteinander zu spielen und im Moment zu sein. Erst wenn Kinder vernachlässigt oder schlecht behandelt werden, kommt es zu Komplikationen innerhalb sozialer Interaktionen. Unsere Sozialisation ist es Schuld, dass wir in Schubladen denken, Ethnien ausgrenzen, Gruppen diskriminieren, oder weiterhin nicht davor zurückscheuen, Frauen zu Sexobjekten zu degradieren. Chauvinismus olé!

...mehr auf: nadine-primo.com