Forte Capital: Kauft Hannibal 2 in Dortmund-Dorstfeld – Wohnkomplex bleibt weiter in Spekulationshände

Das Hochhaus war im September 2017 kurzfristig geräumt worden. Die Stadt hatte dies mit gravierenden Mängeln beim Brandschutz begründet. Für die Mieter*innen bestehe „akute Gefahr für Leib und Leben.“

Durch die bestehende Gefahr für die Mieter/innen – und unter dem Eindruck des Brandes im Londoner Greenfell Tower mit über 70 Toten im Juni 2017 – ordnete die Stadtverwaltung der Stadt Dortmund Ende September 2017 die sofortige Evakuierung der rund 412 Wohneinheiten des Hannibal II-Komplexes an.

Monate nach Erteilung der Baugenehmigung

Für die Sanierung der Wohnanlage Hannibal 2 in Dortmund-Dorstfeld gaben die Lianeo Real Estate und die Forte Gruppe am 22.02.2021 den Verkauf der Wohnungen am Vogelpothsweg in Dortmund Dorstfeld bekannt. So schreibt die Lianeo Real Estate auf Ihrer Homepage: Pressemitteilung Lianeo Real Estate 22.02.2021

„Die Verwalterin der Immobilie im Vogelpothsweg 12 bis 26 hat in mehrjähriger intensiver Arbeit alle Voraussetzungen für eine Wiederinbetriebnahme des Gebäudes geschaffen. Die umfassende Sanierung der über 400 Wohnungen wird durch die Forte Gruppe umgesetzt. Das Wohnungsunternehmen ist die neue Eigentümerin des Gebäudes. Zum Kaufpreis und weiteren Transaktionsdetails haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Das Wohnungsunternehmen Forte hält bereits einen umfangreichen Wohnungsbestand in Dortmund. Mit der Veräußerung haben wir die besten Voraussetzungen für eine zügige Sanierung des Gebäudes geschaffen. Wir danken der Stadt Dortmund und allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit auf dem anspruchsvollen Weg hin zur Baugenehmigung.“

Der Hannibal verkauf für uns keine Überraschung

Nach unseren aktuellen Stand der Recherche ist, dass es sich hier um einen echten Verkauf  handelt und kein Verschieben der Immobilie innerhalb des Firmen-Geflechtes. Dazu gehört auch im Grundbuch ein Wechsel. Es gilt aber auch da, dass für alle Altansprüche weiter die Lütticher 49 zuständig ist. Wenn es um noch offene Kautionen geht, kann aber (auch) der neue Eigentümer in der Verantwortung sein. Wir werden uns weitere Informationen dazu einholen und dann weiter hier informieren.

“Für uns kommt der Verkauf nicht wirklich überraschend, leider wird der Wohnkomplex so weiter in Spekulationshände verbleiben. Und die Zukunft wird zeigen, ob die neuen Eigentümer*innen wirklich investieren werden. Wir als Verein begrüßen zwar nach  wie vor die Erteilung der Baugenehmigungen sehr. Nun liegt es aber in der Verantwortung, der neuen Eigentümer und Vertreter sich auch wirklich zu kümmern und den Hannibal II zeitnah zu reaktivieren und dem Dortmunder Wohnungsmarkt zuzuführen.

Diese Baumaßnahmen werden auch noch seine Zeit andauern, aber die für das 2. Halbjahr angekündigten Sanierungsarbeiten begrüßen wir aber von einem baldigen wieder Einzug kann hier leider noch nicht ausgegangen werden. Wir bleiben etwas vorsichtig. Wir werden dieses aber weiterhin im Auge behalten und beobachten. Und hoffen wie einige Mieter*innen das es diesmal eine Berechtigte Hoffnung gibt” erklärte Marco Krieg Vorsitzender des Mieter Netzwerk Dortmund e.V.

Die Forte Gruppe ist in Dortmund bekannt.

Die “beiden” Siedlungen in Scharnhorst Droote mit 244 Wohnungen und in Lanstrop mit 1.160 Wohnungen gehören auch zur Forte Gruppe, vieles positives ist dort schon passiert, es sind noch Wege zugehen aber man kann schon von Positiven Entwicklungen reden. Droote und Lanstrop Siedlung: Hat ab Januar 2021 eine neue Hausverwaltung WVB Centuria GmbH will sogar das Team vor Ort, und in den Büros verstärken. Die “beiden” Siedlungen in Scharnhorst mit 244 Wohnungen und Lanstrop mit 1.160 Wohnungen können so noch besser betreut werden.

Ab Januar 2021 ist dort an beiden Stellen eine neue Hausverwaltung für die Siedlungen verantwortlich. Kommt dieselbe Verwaltung auch jetzt im Hannibal Sachen zum Einsatz. (https://www.immobilienmanager.de/forte-und-proprium-kaufen-2000-wohnungen-in-dortmund-und-bochum/150/59143/).

Der Mieterverein Dortmund

Hat mit der Forte-Gruppe als neuer Eigentümerin unmittelbar Kontakt aufgenommen. Eine Telefonkonferenz ist für diese Woche vereinbart. Auch mit der bisherigen Hausverwaltung Allsites Property-Management zu verschiedenen Fragen, u.a. Vergleiche zu Betriebskostenabrechnungen, Kautionsrückzahlungen und Schadensersatzforderungen in Kontakt. Pressemitteilung zum Verkauf des Hannibals vom Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V. // 22.02.2021

Kommentare sind nur für Mitglieder zugänglich. Nimm an der Diskussion teil …