Zum Hauptinhalt springen

(Un) Erschütterlicher Optimismus

Seit circa 2 Wochen sind wir von unserer gemieteten Finca weiter gezogen in unser neues Domizil, zwischen Los Acevinos und El Cedro inmitten der Insel La Gomera. 

Während aus den Gärten schon geerntet wird und die Wasserversorgung, vor allem die Wasserspeicherung (!), weiter vorangetrieben wird, sind die meisten von uns am Renovieren.

Provisorium mit Platz! Eon beim malen.

Da noch nicht alles fertig ist wohnen Anna, Sven und ihre 3 Kinder, sowie Basti, ich und unsere Dreie je in einem Zelt. Beide Zelte stehen sich gegenüber.

Zelt hört sich provisorisch an – ist aber im Vergleich zu vorher (10 Mann in einem kleinen Zimmer mit 2 Hochbetten) tatsächlich eine echte Verbesserung! Es ist mehr Platz, und so lieb wir uns haben und Enge auch gut aushalten können, so schön ist es doch mal, wenn man sich ein wenig ausbreiten kann.

Aus dem Jugendherbergs-Alter sind wir dann doch schon raus gewachsen…

Die Küche ist schon so weit voran geschritten, dass man darin gut kochen kann. Auf Gas, wohl gemerkt, Waldbrand Gefahr!

Das war's erst mal!

Um den Post weiterzulesen schließe bitte eine Mitgliedschaft ab, damit hilfst du dabei unsere Projekte langfristig zu finanzieren. DANKE!

Zu unseren Paketen

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.