Skizzen „Mein Leben als Fisch“, p. 14 - 19

... Einige Zeit lebte ich unter Wasser und langsam begann ich mein Leben an der Oberwelt zu vergessen. ...

... Schließlich konnte sich keiner von uns mehr rühren, denn das Netz war jetzt ganz eng. ...

... Ich streckte meine wunderbaren, scharfen Katzenkrallen aus und fuhr – ritsch, ratsch – in die Maschen des Netzes und zerriss es. ...

Kommentare sind nur für Mitglieder zugänglich. Nimm an der Diskussion teil …