Keine Wahl? 

Wahrscheinlich doch!

Vorweg: Natürlich unterliegen wir alle diversen Zwängen und Umständen, welchen wir nicht entkommen. Aber: Wir haben deutlich häufiger die Wahl, als wir vielleicht denken. Die Wahl wofür ich mich entscheide und wogegen, wohin ich meine Energie und Aufmerksamkeit wende und wohin nicht. In dieser Wahl liegt ein großes Stück Freiheit.

Doch welche Denkmuster können dazu führen, dass wir uns in unserer Freiheit und Autonomie selbst einschänken?

  • Wir stecken in der Opferrolle fest

("Ich würde ja gerne, aber ... mein Kollege, mein Chef, mein Partner, der Lehrer meiner Kinder etc.")

  • Wir machen unsere Entscheidungen davon abhängig, was unser Umfeld darüber denkt

("Ich möchte den Karrieresprung nicht, aber welchen Eindruck macht das auf meine Familie, Freunde, Kollegen etc.?")

  • Unsere Angst lähmt uns so sehr, dass wir die Chancen nicht sehen

("Wenn ich aus der Festanstellung rausgehe, habe ich nie wieder ein regelmäßiges Einkommen.")

Dadurch machen wir uns selbst schwächer, nehmen uns Kraft. Das Leben "passiert uns" und wir reagieren ausschließlich darauf. Je geringer die Selbstbestimmung wird, desto höher wird "das Müssen". Dann hören wir uns sagen: "Ich muss das Projekt beenden." Oder "Jetzt muss ich auch noch mit meiner Führungskraft sprechen." In solchen Momenten haben wir die Möglichkeit zu wählen nicht in unserem Bewusstsein präsent. Ich gehe sogar so weit zu behaupten, in diesem beschriebenen "Überlebensmodus" aus "müssen und auch noch" steckenzubleiben, ist ebenfalls eine (unbewusste) Wahl. 👀

Durch regelmäßige (Selbst-)Reflexion entsteht eine größere Bewusstheit und wir entwickeln eine "andere" Beziehung zu unseren Gedanken, Emotionen und letzlich zu den Erfahrungen des Lebens. Die hohen (emotionalen) Wellen im Innen ebben zunehmend ab. Wir werden klarer, fokussierter und gelassener. Dadurch haben wir immer öfter die Möglichkeit zu agieren, anstatt nur zu reagieren.

#Selbstbestimmung #Eigenverantwortung #Selbstreflexion #Persönlichkeitsentwicklung #Mindset

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.