Selbstführungs Bingo

Um uns herum gibt es Chaos, Unsicherheit und ständige Veränderungen. Bei einigen drastischer, bei anderen weniger - aber wir alle sind von dem aktuellen Paradigmenwechsel betroffen. Gerade in "ver-rückten" Zeiten ist Selbstführung essenziell. Denn wenn um uns herum Strukturen wegbrechen, es drunter und drüber geht, wir eigentlich gar keine Zeit haben und uns alles über den Kopf zu wachsen droht, ist die Verführung groß, in blinden Aktionismus zu verfallen. Zielführender ist es, bewusst innezuhalten, einen Schritt zurückzutreten und zu analysieren, was da gerade in und um uns herum passiert. Das gelingt durch eine gute Selbstführung. Und auch, wenn das Themenspektrum hier sehr breit ist, so lässt es sich wie folgt zusammenfassen: Das bewusste Beeinflussen der eigenen Gedanken, Gefühle und unseres Handelns, um ein zuvor gestecktes Ziel zu erreichen. Es geht aber nicht darum, Dinge so effizient wie möglich zu tun (das ist Selbstmanagement) und auch nicht darum, das Hamsterrad der Selbstoptimierung immer schneller zu drehen. Gemeint ist: Mehr Klarheit und Halt in uns selbst zu finden - nicht im Außen. So erkennen wir, was gerade wirklich ist und können entsprechend handeln.

Selbstführung ist also kein "Projekt", sondern eine Frage der Haltung und ein Prozess, welcher gelebt und immer wieder justiert werden muss.

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.