Selbstreflexion/Selbsterkenntnis

In einer guten Selbstführung sind regelmäßige Selbstreflexion und Selbsterkenntnis wesentliche Bestandteile. Einfach weil das Wissen und Erkenntnisse "um unser Selbst" das Fundament bilden, um das eigene Handeln an persönlichen Werten, Denkweisen und Zielen ausrichten zu können. Viele nutzen das bevorstehende Jahresende, um innezuhalten, Vergangenes zu reflektieren, Pläne zu schmieden, Ziele zu stecken - "Bilanz zu ziehen". Ich selbst bin ein großer Fan dieser ganz persönlichen Jahresklausur und nutze die "Tage zwischen den Jahren" sehr intentsiv.

Allerdings ist das mit dem Nachdenken und dem Wissen über sich selbst so eine Sache ...

Ich teile die Auffassung der Psychologie, welche die Idee in Frage stellt, wir könnten uns jemals objektiv und endgültig erkennen. Dazu sind wir Menschen einfach arg komplex, auch den "Anspruch an das Absolute" finde ich generell schwierig.

(Auch hierbei kann übrigens eine gute Selbstreflexion hilfreich sein: Verzerrtes Denken und zu hohe Ansprüche zu überwinden. ;))

Weil wir viele Dinge, Emotionen und Situationen nicht (ausschließlich) auf der kognitiven Ebene lösen können, finde ich im Zusammenhang mit der Selbstreflexion die Komponenten der Selbstwahrnehmung und Selbstbeobachtung so wichtig.

Durch eine gute Selbstwahrnehmung gelingt es uns u.a. unseren Körper als Seismograph für unsere Bedürfnisse zu nutzen. Wenn wir uns spüren und mit unserem Körper gut in Kontakt sind, wissen wir, wann wir wieviel Bewegung brauchen und ob wir ausreichend und erholsam geschlafen haben. So können wir uns den Schrittzähler, oder die Schlaf-Tracking-App sparen.

Mit Hilfe der Selbstbeobachtung lernen wir bspw. unseren "inneren Kritiker" besser kennen. Je bewusster uns wird, in welchen Situationen dieser besonders "laut" ist, je weniger Glauben müssen wir im schenken. Dann schaffen wir es vielleicht regelmäßiger, pünktlich Feierabend zu machen - obwohl noch nicht alle E-Mails beantwortet sind und auf der To-Do-Liste noch offene Punkte sind. Weil wir - im Gegensatz zu unserem inneren Kritiker wissen - dass wir bereits unser Bestes gegeben haben und das ausreichend ist.

Hier auf steady ist der Monatsfokus für Dezember "Introspektion". Dort findet ihr Hintergründe und Impulse zu einer guten Selbstreflexion, sowie Tipps für eine bessere Selbstwahrnehmung und Selbstbeobachtung im Alltag. Und: Es wird auch Beiträge und Worksheets für eine gelungene Jahres-Reflexion geben. 😎

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.