Spielerfeldtheorie

Sowohl für meinen Eigenprozess, als auch in meinen Coachings verwende ich gerne das Modell der "Spielfeldtheorie".

Die Spielfeldtheorie besagt, dass es drei „Spielfelder des Lebens“ gibt. ICH / ANDERE / und eines, welches wir nicht beeinflussen können. Die Kernaussage der Theorie ist, dass Veränderung nur in uns selbst beginnen kann und sinnvoll ist. Wir neigen jedoch dazu, im Spielfeld „der Anderen“ für Veränderung sorgen zu wollen. Oder hadern mit unumstößlichen Bedingungen. Dabei ist einzig jene Kraft, Zeit und Energie sinnvoll investiert, welche wir im eigenen Spielfeld aufwenden.

Ein interessanter Nebeneffekt ist, dass sich durch meine Veränderung häufig auch in den anderen Spielfeldern etwas ändert.

Probiere es einfach mal aus: In einem Bereich/Projekt/Thema, in welchem es für dich gerade nicht so ganz rund läuft - In welchem Spielfeld suchst du die Ursachen? Und was kannst du in deinem Spielfeld tun, damit sich die Situation verändert?

#selbstreflexion #veränderung #mindset #eigenverantwortung #einsicht #wachstum #impuls

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.