3-2-1 Schlafroutine

Kennst du das auch? Eigentlich bist du schon gut müde und geschafft vom Tag, doch eine Stunde später surfst du immer noch im Netz, liest doch noch ein weiteres Kapitel in deinem Buch, oder starrst trotzdem noch ein Weilchen vor dich hin?

Am nächsten Morgen kommt die Quittung: Das Auftstehen ist echt zäh, du bist übermüdet, vielleicht sogar gestresst. Das Phänomen der "Revenge Bedtime Procrastination"- Die Entscheidung, Schlaf für Freizeit zu opfern, ist in der Schlafforschung relativ neu. Der Schlafaufschub soll dazu dienen, sich Freizeit, Freude und Sinn in den Abendstunden "wiederzuholen", welche man tagsüber nicht genug empfunden hat. Auch wenn gelegentlicher Schlaufaufschub kein Problem darstellt, so sind jene Abende doch ein Hinweis darauf, dass der Tag einfach "zu viel", "zu anstrengend", "zu unbefriedigend" war. Denn wenn wir bereits vom Tag müde sind, oder viel Frustration erlebt haben, sinkt die kognitive Kontrolle und es fällt uns schwerer, uns selbst zu regulieren.

Eine einfache Schlafroutine kann helfen, dass wir den "verlorenen Genuss" auf bessere Art und Weise nachholen können. Indem wir beispielsweise vor dem zu Bett gehen, ein Bad nehmen, journalen oder den Timer stellen und damit die Zeit bspw. fürs Lesen begrenzen. Und - super einfach: Keine elektronischen Geräte (Handy, Tablet etc.) ins Schlafzimmer mitnehmen. ;)

#Schlaf #Regeneration #Routine #Procrastination #Selbstregulation

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.