Chill mal deine base - den Vagusnerv aktivieren

Der Vagusnerv zählt zu den wichtigsten Teilen des Parasympathikus und wird auch gerne als „Beruhigungsnerv“, oder "Selbstheilungsnerv" unseres Körpers bezeichnet.

Sein Gegenspieler ist der Sympathikus –  jener Part im vegetativen (also unbewusst gesteuerten) Nervensystem, der uns in Leistungs- oder schwierigen Situationen auf Trab hält.

Eigentlich ist unser Organismus so aufgebaut, dass die beiden Systeme sich die Waage halten – auf Anstrengung und Alarmbereitschaft müssen Ruhe und Entspannung folgen. Jedoch vergessen wir häufig, dass wir rhythmische Wesen sind. ;)

Und so bringt unser durchgetakteter Alltag das Wechselspiel der beiden Nervenbündel oft aus der Balance.

Auch wenn der Vagusnerv Teil des autonomen Nervensystems ist, können wir gezielt Einfluss nehmen und ihn aktivieren. Bspw. durch bewusste (Zwerchfell-)Atmung, Selbstmassge oder Lachen werden viele Stränge Nervs indirekt stimuliert und wir können von Anspannung ganz leicht wieder in die Entspannung wechseln. Dieses Wechselspiel bewusst anwenden zu können ist aus meiner Sicht eine der entscheidensten Komponenten im guten Umgang mit Stress.

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.