Hausaufgaben von der Bank

Diese Woche hat es in sich: Ein Termin jagt den anderen. Zwei davon sind Banktermine und die sind immer besonders spannend. Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber da herrscht von Haus aus so eine gewisse Anspannung in mir, wenn ich zur Bank marschiere, um ein größeres Projekt zu besprechen. 

Sowas wie einen Hausbau. Oder ein finanzieller Frühjahrsputz innerhalb meiner Unternehmenskonten. Ich bekam diese Woche eine "Hausaufgabe" von der Bank. 

"Schreib mir doch mal eine Seite zusammen über dein Geschäft, wie es sich entwickelt, wo du hinwillst, so eine Art Überblick plus bitte die aktuelle Fixkosten-Tabelle", bittet mich meine Bankvertraute. 

Vor ein paar Monaten noch hätte mich das nervös gemacht. Fixkosten? Tabelle? Iiiiiiigiiitttt. Ich bin ein Mensch der Buchstaben, nicht der Zahlen. Aber heute? Heute schüttle ich dir das aus dem Ärmel. Besser gesagt aus der Cloud. Denn die Tabelle sitzt und wird monatlich angepasst (danke, liebe Sandra - dein Coaching zeigt Wirkung! Ich bin quasi Bank-fit, dank dir). Haken dran an diese Aufgabe. 

Dann ist da noch die Sache mit dem geschriebenen Geschäftsüberblick. 

Wer liest das denn?, frage ich vorsichtshalber mal nach. Schließlich kannst du nicht auf dieselbe Art & Weise mit jedem Menschen kommunizieren. Ich will wissen, ob 

Das war's erst mal!

Magst du weiterlersen? Hol dir ein Leseabo. Ab sofort mit Aufgaben & Übungen für dein Wachstum. Stories to grow!

Zu den Abos!

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.