Der Mann mit Hut - Teil 3

Der Traum war Schwarz-Weiß. In einem Raum, der aussah wie ein unordentliches Wohnzimmer. Er und seine Bandkollegen waren dort und ruhten sich nach einem Konzert aus. Ich lag zusammen mit ihm auf einem Sofa. Er hatte den Arm um mich gelegt und hielt mich fest. Und ich lag einfach dort und war sicher, zufrieden und glücklich. Es war ganz selbstverständlich, dass ich dort war, mit ihm. Und das war vielleicht das Seltsamste am ganzen Traum. Weil mich dieser Mann eigentlich überhaupt nicht interessierte.

Zurück in der Realität, in dieser grusligen Kneipe, mitten in der Nacht, krieg ich fast einen Herzinfarkt: Er umarmt mich plötzlich! Erst schrecke ich zurück, dann spüre ich diese Anziehungskraft - wie zwei Magneten, die zwischen unseren Körpern Verbindung aufgenommen haben.

OMG, was ist das denn? 

Das war's erst mal!

Wie das ausgeht? Gönn dir ein Lese-Abo (ab Paket "Jewel"!) und lies sofort zu Ende. Die Kernstory aus dem Buch. Sie hat mein Leben komplett verändert.

Zu den Abos!

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.