Zum Hauptinhalt springen

Am Meer

Höre ich in mich hinein Auf schmalen Stegen wandernd Höre ich das Rauschen der See Kliffbehangen rückt die Küste näher Und der Weg versandet

Hinter Dünen wiegt sich raumverloren Lichtentfacht das sturmgeweihte Meer Und ich bleibe hier, zum Schweigen auserkoren Und ich gebe mich der letzten Stille her

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.