Zum Hauptinhalt springen

Vorleserunde: ‚Der Untergang des Hauses Usher‘ von E. A. Poe (Lesung vom 8. Mai)

Edgar Allan Poe ist der Übervater der Horrorgeschichte, ein genialer Autor aus den USA, der 1849 mit vierzig Jahren starb und erst nach seinem Tod richtig berühmt wurde. Auch wenn er ein Mann des 19. Jahrhunderts ist, sind seine Geschichten zeitlos. Die etwas altertümliche Sprache macht die Atmosphäre nur noch dichter. Große Literatur und beste Unterhaltung – das ist bei ihm kein Widerspruch. Ich lese die Erzählung ‚Der Untergang des Haues Usher‘ in der Übersetzung von Theodor Etzel. Also mach es Dir gemütlich. Wir gehen zusammen auf eine schöne, düstere Reise.

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.