Werden Sie ein Teil von Glanz & Elend

Das Online-Magazin für Literatur und Kritik

0 Mitglieder unterstützen bisher mit insgesamt 0 € im Monat.
0 Mitglieder unterstützen bisher mit insgesamt 0 € im Monat.

Nächstes Ziel

 
0 € erreicht
500 € pro Monat
lll

»Wie weit entfernt ist die Zivilisation, ihrer Entwicklungsstufe angemessene Unterhaltungen zu bieten!«, fragt Stéphane Mallarmé eingangs seines Prosagedichtes »Eine abgebrochene Schaustellung«, und Fernando Pessoa fordert uns auf: »Schiff dich ein, auch ohne Gepäck, nach deinem anderen Selbst!« Eine konkrete Frage und eine zeitlos gültige Aufforderung von zwei Schriftstellern, denen »Diese mühselige Arbeit an den Zügen des Menschlichen« zeitlebens Berufung war. Eine Sisyphos-Arbeit die gerade heute eine der zentralen Aufgaben der zeitgenössischen Kunst insbesondere der Literatur und der sie vermittelnden Medien.

Teile diese Steady-Seite!