Alle Beiträge

Danke!

Zum Abschluss des Jahres 2020 ist es ein ganz besonderes Bedürfnis, Ihnen, sehr geehrte Unterstützerin, sehr geehrter Unterstützer, Danke zu sagen. Sie haben dieSubstanz.at gestärkt.

Zugegeben: Am Anfang der Pandemie stand die Befürchtung, dass politischer Journalismus weniger wahrgenommen werden könnte. Schnell zeigte sich jedoch, dass er schon lange nicht mehr so gefragt gewesen ist.

Die Regierung setzte Schritte, die extrem weitreichend waren; es ging um Gesundheit, substanzielle Grundrechte und wirtschaftliche Existenzen. Aufgabe von Journalistinnen und Journalisten war es mehr denn je, Entscheidungsprozesse zu begleiten, Motive zu ergründen und Notwendigkeiten abzuwägen.

Und vor allem: In diesem Jahr wurde deutlich, dass Politik nie ausschließlich selbstlos, nach bestem Wissen und Gewissen allein dem Guten dient. Sie verfolgt immer auch Interessen bestimmter Lobbys und Parteien. Auch in der größten Krise - oder vielleicht sogar dann noch viel mehr als sonst.

Alles in allem ist Journalismus damit eine außerordentliche Aufgabe, Verantwortung und – ja - auch Ernsthaftigkeit zugekommen. Das wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern. Es werden mehrere Jahre vergehen, bis auch die sogenannten Kollateralschäden verschwunden sein werden.

Als Unterstützerin, als Unterstützer machen Sie vieles möglich: dieSubstanz.at freut sich über diesen Ansporn, weiterhin kritischen, politischen Journalismus zu betreiben!

Ein gutes Jahr 2021 wünscht Ihnen

Johannes Huber

Kommentare sind nur für Mitglieder zugänglich. Nimm an der Diskussion teil …