Folge 4 – Februar 2021: KI revolutioniert die Medizin, Die menschenzentrierte KI – ein europäischer Ansatz, Kryptowährungen als Bargeld-Ersatz?

Willkommen zu „carls zukunft des monats“!

Mit dieser Ausgabe starten wir unseren Themenschwerpunkt Künstliche Intelligenz. Im Gespräch mit ADA-Gründer Martin Hirsch diskutieren wir die fünf Bereiche der Medizin, die sich mit KI am stärksten entwickeln werden, und zeigen auf, wie das unser Verständnis von Gesundheit verändern wird. Anschließend reden wir darüber, warum gerade eine KI, die zu mehr Menschlichkeit führt, eine europäische Antwort im Wettlauf der KI-Strategien sein kann. Mehr als nur ein Marktvorteil. Zu guter Letzt reden wir über das liebe Bargeld, genauer: Warum Kryptowährungen sich zum digitalen Nachfolger des Bargelds entwickeln könnten, indem sie die Bequemlichkeit des Digitalen mit der Anonymität des Bargelds kombinieren.

Lassen Sie sich inspirieren und viel Spaß beim Hören!

Hören Sie die komplette Folge von Februar 2021 hier:

Diesen Monat in der Zukunft:

Martin Hirsch ist Professor für Künstliche Intelligenz in der Medizin und einer der Gründer von ADA. Diese Technologie zeigt bereits im Echtbetrieb, wozu lernende Algorithmen in der Diagnose fähig sind. Hirsch beschreibt im Gespräch mit Michael Carl, was Künstliche Intelligenz in der Medizin in zehn Jahren leisten wird. Er ist sich sicher: Künstliche Intelligenz wird unsere Haltung zu Medizin von Grund auf verändern – weg vom Fokus auf die Krankheit und hin zum Erhalt unserer Gesundheit. Personalisierte Prävention ist hier das zentrale Stichwort. Wenn Sie neugierig sind (und falls Sie es nicht schon getan haben): Testen Sie die KI basierte Diagnose-Software ADA, gibt es in jedem App-Store, und berichten Sie uns Ihre Erfahrungen.

Künstliche Intelligenz ist ein medizinisches, aber ebenso auch ein gesellschaftliches Thema. Welche Potenziale der KI müssen wir dringend erschließen, gegen welche – falls es diese gibt – entscheiden wir uns? Antworten darauf liefert die Bundestagsabgeordnete Daniela Kolbe im Gespräch mit Michael Carl. Die Vorsitzende der Enquete-Kommission des Bundestags zu Folgen und Möglichkeiten Künstlicher Intelligenz beschreibt, warum ein menschenzentrierter Ansatz im Umgang mit KI ein Standortvorteil für Europa und Deutschland sein kann und warum Datensouveränität und persönliches Engagement dabei eine wichtige Rolle spielen. Wie wandelt sich Arbeit und wer soll darüber entscheiden dürfen?

Haben Kryptowährungen das Potenzial, digitaler Nachfolger des Bargelds zu werden? Ganz alltagspraktisch, beim Bäcker um die Ecke, der gerade erst unter Corona-Vorzeichen ein Kartenlesegerät angeschafft hat? Eric William Pitts, Digital-Payment Experte, spricht mit Michael Carl über das Payment der Zukunft und welchen Weg Kryptowährungen noch gehen müssen, um eine breite Akzeptanz zu erfahren. Ein zentraler Gedanke: Entscheidend ist nicht die Technologie, sondern die UX, die User Experience.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Werden Sie Teil unseres Zukunftsdialogs und nehmen Sie mit Zukunftsforscher Michael Carl auf Twitter Kontakt auf!

Die Gäste des Monats:

Martin Hirsch, Professor für Künstliche Intelligenz an der Universität Marburg, Co-Founder und Chief Scientific Advisor bei ADA Health

Daniela Kolbe, als SPD-Abgeordnete Mitglied des Deutschen Bundestages, Vorsitzende der Enquete-Kommission zum Thema Künstliche Intelligenz, Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales, stellvertretende Vorsitzende der Friedrich-Ebert-Stiftung

Eric William Pitts, gefragter Digital-Payment-Berater, Inhaber und Digital Payment Solutions Advisor bei Pitts Worldwide, Strategic Market Manager bei Feig Electronic

Kommentare sind nur für Mitglieder zugänglich. Nimm an der Diskussion teil …